Stammzellspender gesucht: 15-Jährige aus Dülken sucht dringend den „passenden Typ“

Auf der Suche nach einem kompatiblen Stammzellspender ist die 15-jährige Vivienne aus Dülken. Sie leidet an schwer aplastischer Anämie und liegt seit einigen Wochen in der Uniklinik in Düsseldorf in Quarantäne.

Viersen-Dülken – Die 15-jährige Vivienne aus Dülken ist an schwer aplastischer Anämie erkrankt. Hierbei handelt es sich um eine äußerst seltene und schwerwiegende Störung des blutbildenden Systems. Vivienne liegt seit einigen Wochen in der Uniklinik in Düsseldorf in Quarantäne und wird mit einer immunsuppressiven Therapie behandelt. Bereits jetzt steht fest: Nur durch eine Knochenmarktransplantation hat Vivienne eine Chance wieder geheilt zu werden. Da bisher weder in ihrer Familie, noch in der weltweiten Spenderdatenbank ein passender Spender für sie gefunden wurde, ist die Familie nun auf der Suche nach „genau dem richtigen Typ“.

Als Stammzellspender können sich alle gesunden Personen zwischen 17 und 55 Jahren registrieren lassen, die nicht bereits in einer Stammzellspenderdatei registriert sind. Hierzu können Interessierte ihr Typisierungsset unter www.kmsz.de, der Webseite der Knochenmarkspenderzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf, bestellen. Ein Abstrich der Wangenschleimhaut mit einem Wattestäbchen genügt. Je mehr Personen in der weltweiten Datenbank registriert sind, desto höher ist die Chance für Vivienne und andere Erkrankte einen Lebensretter zu finden. „Werden auch Sie Stammzellspender und damit Lebensretter!“ (ea)

Foto: privat