Süchteln: 2G-Kontrollen im Eingangsbereich des Märchenmarktes

Der Süchtelner Märchen-Weihnachtsmarkt kann am kommenden Wochenende stattfinden. Dabei gilt nach der neuen Corona-Schutzverordnung: Alle Besucherinnen und Besucher müssen entweder genesen oder geimpft sein.

Viersen-Süchteln – Dazu wird es Zugangskontrollen zum Marktbereich geben. Wer die Vorgaben erfüllt, erhält ein Einlassbändchen. Nur Gäste mit einem solchen Bändchen werden an den Ständen des Weihnachtsmarktes bedient.

Die 2G-Prüfung durch Sicherheitspersonal erfüllt einerseits die rechtlichen Vorgaben und ermöglicht andererseits den unbeschwerten Besuch an den Ständen und der weiteren Angebote, so die Stadt Viersen. Die Anwohnerinnen und Anwohner des betroffenen Bereichs werden mit einem gesonderten Schreiben informiert. Darin weist Marina Heuermann, Leiterin des Fachbereichs Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen, darauf hin, dass die Bändchenpflicht nicht für Menschen gilt, die nur nach Hause oder in einem der Läden in diesem Bereich einkaufen wollen.

Nach der Corona-Schutzverordnung des Landes gilt die Nachweispflicht nicht für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren. Ab 16 müssen die 2G-Vorgaben erfüllt werden. Eine weitere Ausnahme gilt für Menschen, die nachweislich nicht geimpft werden können. Diese Personen müssen einen aktuellen anerkannten Schnelltest (höchstens 24 Stunden alt) oder einen PCR-Test (höchstens 48 Stunden zurückliegend) nachweisen.

Corona-bedingt gab und gibt es einige Abweichungen vom gedruckten Programmheft. Die neuen Marktzeiten sind: Freitag, 26. November 2021, 18-21 Uhr; Samstag, 27. November, 11-21 Uhr; Sonntag, 28. November, 11-18 Uhr.

Ausfälle: Auftaktveranstaltung (20. November); Märchenlesung Der Wolf und die 7 Geißlein, Irmgardisstift (24. November); Märchenlesung Das Mädchen mit den Schwefelhölzern, Cremers aktuell (25. November); Lesung Der Grinch, Studio 41 (26. November). Abgesagt sind für den Märchen-Weihnachtsmarkt der Basar im Weberhaus, der Besuch der Rollenden Waldschule und die Bastelaktion der Lebenshilfe.

Neu angeboten wird ein Kinderkarussell. Außerdem wird am Samstag und Sonntag jeweils zwischen 13 und 17 Uhr die Sängerin Jasmin Siebert auftreten. (opm)

Foto: Rheinischer Spiegel

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.