Süchteln: Achtes Tanzfest der Grundschulen im Kreis Viersen mit 370 Teilnehmern

Ob klassisch oder modern, in der Gruppe oder paarweise – Tanzen macht Spaß! Das stellten die Mädchen und Jungen aus dem Kreis Viersen beim achten Tanzfest der Grundschulen unter Beweis. 16 Tanz-Teams mit insgesamt über 370 Schülerinnen und Schülern nahmen dieses Mal in der Karl-Rieger-Halle der Brüder-Grimm-Schule Süchteln teil. Im Mittelpunkt standen keine Platzierungen oder Wettbewerbe, sondern die Freude an der Bewegung.

Viersen-Süchteln/Kreis Viersen – „Das Engagement ist herausragend – sowohl bei den Organisatoren wie bei euch Schülern“, sagte Kreisdirektor und Jugenddezernent Ingo Schabrich. „In den acht Jahren hat nicht nur das Tanzfest an Professionalität gewonnen, auch die Tänze und Darbietungen werden immer anspruchsvoller.“ Die Tanzschule Behneke aus Süchteln zeigte mit einer eigenen Tanzgruppe, was mit Training alles möglich ist. Zusätzlich studierten die Profis mit den Kindern zwei Mitmachtänze ein.

Der Ausschuss für den Schulsport im Kreis Viersen um Geschäftsführer Ingo Heisters hatte das Tanzfest organisiert. Schulsport-Beraterin Ayse Görtz führte als Moderatorin durchs Programm. Ein großes Dankeschön richteten die Organisatoren an Oliver Bossmanns, Schulleiter der Brüder-Grimm-Schule, für das Bereitstellen der Sporthalle. Die Sparkasse Krefeld sponserte allen Teams ein Erinnerungs-Shirt in der Größe XXXXXL. „Ohne diese Unterstützung wäre ein Event in dieser Größenordnung gar nicht möglich“, betonte Dr. Thomas Mohr, Vorsitzender des Ausschusses für den Schulsport.

Ob klassisch oder modern, in der Gruppe oder paarweise – das ist beim Tanzfest der Grundschulen völlig gleich. Diese Gruppe studierte eine akrobatische Choreografie mit Cheerleader-Elementen ein. Foto: Kreis Viersen