Süchtelner Kita St. Franziskus hat jetzt eine Forscherwerkstatt

Forschen, untersuchen und experimentieren – fast so wie die Großen – das können die Kinder jetzt in der Kita St. Franziskus in Viersen-Süchteln dank der neuen Forscherwerkstatt, die in dieser Woche offiziell eingeweiht wurde.

Viersen-Süchteln – Ein großer, mobiler Forscherturm mit ausklappbaren Tischen steht mitten im Raum. In einer Ecke steht ein sphärisch leuchtender Lichtkübel für Schaumbilder, in der anderen Ecke ein blaues Kindersofa. An den Wänden Schränke mit Materialschüben und Experimentierkästen zu Themen wie Magnetismus, Pflanzen, Luft oder Wasser. Fachliteratur für Pädagogen aber auch Kinderbücher übers Experimentieren sind dort zu finden.
Ist Wasser leise oder laut? Was passiert, wenn man es in einen Trichter schüttet? Was schwimmt und was nicht und aus welchen Materialien ist es?

Nachdem die erste Scheu wegen der vielen Menschen, die neugierig zugucken, überwunden ist, experimentieren die Kinder mit Feuereifer unter Anleitung der Kita-Leiung Gabriele van den Heuvel mit Wasser, Glaskolben, Schläuchen, Trichter und Co. „Kinder sind von Natur aus neugierig und untersuchen die Gegenstände ihrer Umgebung genau. Mit der Forscherwerkstatt haben wir nun die Möglichkeit, diese genauer im wahrsten Sinne des Wortes „unter die Lupe“ zu nehmen“, erklärt sie. Die Idee eine Forscherwerkstatt einzurichten, in dem vor allem auch die größeren Kinder experimentieren können, hatte das Kita-Team schon vor längerer Zeit. Mit Hilfe des Fördervereins und der Sparkassenstiftung sei sie nun Wirklichkeit geworden, freut sich van den Heuvel.

„Bildung zu fördern ist einer der Grundpfeiler unserer Förderrichtlinien. Für mich persönlich ist es spannend zu sehen, wie die Gelder, die man in der Theorie genehmigt, in der Praxis eingesetzt werden“, sagte Stefan Vander, Mitglied des Vorstands der Sparkassenstiftung. 5500 Euro steuerte die Sparkassenstiftung zur Forscherwerkstatt bei, der Förderverein der Kita finanzierte die restlichen 3000 Euro. Sylwia Digiacomo, Geschäftsführerin der Trägergesellschaft Horizonte, bedankte sich bei den Spendern, die diese besondere Werkstatt möglich gemacht haben. Sichtlich Spaß hatte sie selbst am gemeinsamen experimentieren mit den Kindern. „So eine Forscherwerkstatt würde ich mir für all unsere Einrichtungen wünschen“, sagte sie mit einem Augenzwinkern.

v. l. n. r. Stefan Vander, Vorstandsmitglied Sparkassenstiftung, Sylwia Digiacomo, Geschäftsführerin Horizonte, Dr. Ingo Müllers, Vorsitzender Förderverein, Lars Tscheslog, Förderverein, Holger Brouwers, Filialleiter Süchteln der Sparkasse Krefeld, Carina Giesen, Förderverein, Dominik, Jakob und Emily – Foto: Horizonte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.