Süchtelner Königsburg zeigt dänisches Drama

Das Programmkino der Süchtelner Königsburg, Hochstraße 13, zeigt am Donnerstag, 2. Dezember 2021, ein dänisches Drama aus dem Jahr 2020.

Viersen-Süchteln – Es geht um drei Freunde, denen es nicht viel besser geht als Martin. Früher mal Lehrer aus Leidenschaft, alle an derselben Schule, heute sehr gelangweilt. Auch in Martins Ehe ist die Luft raus. Die vier beschließen einen Selbsttest nach der Theorie eines norwegischen Philosophen durchzuführen. Diese besagt, dass ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig ist. Der konstante Pegel soll bei 0,5 Promille gehalten werden. Das Experiment geht jedoch darüber hinaus. Das Kino in der Königsburg ist kein kommerzielles Kino. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Filmtitel nicht genannt werden.

Einlass ins Vorderhaus ist um 19:00 Uhr, Filmstart um 19.30 Uhr. Mehr unter www.koenigsburg.org. Der Eintritt ist frei. Das Team der Königsburg freut sich über eine Spende für das Kulturprogramm. (opm)

Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz