Süchtelner Prinzenpaar: Mit Sparschwein Hugo 1.200 Euro für die Kinderklinik gesammelt

„Hugo hat Hunger“ hieß es immer wieder in einem großen Sozialen Netzwerk im Internet. Der Hinweis war eine Aufforderung: Das Süchtelner Prinzenpaar, Gregor I. (Mackes) und Daniela I. (Erkens), bat mit Fotos seines kleinen Sparschweins um Spenden. Rund 1.200 Euro kamen so für den Förderverein der Kinderklinik St. Nikolaus des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Viersen zusammen.

Viersen/Süchteln – Das Krankenhaus feiert das mit besonders vielen Tollitäten. Denn die drei Kinderprinzenpaare Elias I. und Sabrina I. (Süchteln), Marvin I. und Sophie I. (Dülken), sowie Oskar I. und Greta I. (Viersen) machten dem Krankenhaus heute (Freitag) ebenfalls Ihre Aufwartung. Die Kinderprinzenpaare besuchen traditionell jedes Jahr die Kinderklinik. Über die Spende freute sich Dr. Christoph Aring, Chefarzt der Kinderklinik, ganz besonders. Das Geld soll nun für die vielfältigen Aufgaben der Klinik eingesetzt werden.

Das Süchtelner Prinzenpaar Gregor I. (Mackes, 3. v. l.), und Daniela I. (Erkens, 6. v. l.) samt Begleitung spendete Geld und Geschenke an die Kinderklinik St. Nikolaus. Dr. Christoph Aring, Chefarzt der Kinderklinik (links), Dr. Elisabeth Davids, Geschäftsführerin des Fördervereins der Kinderklinik (Mitte, buntes Tuch), und Dr. Thomas Axer, Geschäftsführer des AKH (bunter Halsschmuck), nahmen dankend an. Foto: Carsten Preis

Das Allgemeine Krankenhaus Viersen ist mit 315 Planbetten ausgestattet und behandelt jährlich rund 18.000 Patienten stationär sowie nahezu 30.000 Patienten ambulant. Mit seinen elf Fachabteilungen leistet es einen wertvollen Beitrag zur medizinischen Versorgung im Kreis Viersen und darüber hinaus. Mit etwa 900 Mitarbeitern zählt das AKH zu den größten Arbeitgebern in Viersen.