Symbolische Schlüsselübergabe: Nachtwächter erhält „Schlüsselgewalt“

Mit dem frisch erworbenen Titel „pädagogischer Kirchenführer“ geht der Dülkener Nachtwächter demnächst „auf Tour“. Dieses erfreuliche Ereignis nahmen Christof Thissen vom GdG-Rat und Pfarrer Jan Nienkerke zum Anlass, André Schmitz zu seiner erfolgreichen Zusatzausbildung zu gratulieren und ihm symbolisch einen der historischen, nach wie vor funktionierenden großen Kirchenschlüssel für St. Cornelius zu überreichen.

Viersen-Dülken – André Schmitz, Polizeihauptkommissar in der Unfallprävention im Straßenverkehr, ist vielen Dülkenern nicht nur als Ensemblemitglied und Autor des Orpheums bekannt. Als großer Kenner seiner Heimatstadt Dülken und deren Geschichte ist er seit 2009 vielen Menschen in seiner Rolle als Dülkener Nachtwächter ein Begriff, in der er auf kurzweilige und unterhaltsame Weise regelmäßig Gruppen auf verschiedenen Touren durch die Altstadt Dülkens führt und dabei mit zahlreichen Anekdoten zu geschichtlichen Orten und Begebenheiten aufwarten kann.

Seit etlichen Jahren bezieht er auf seinen Touren auch die Corneliuskirche in seine Führungen mit ein. Aus persönlichem Antrieb und eigenem Interesse hat er sich nun in diesem Bereich weitergebildet und eine umfangreiche Fortbildung besucht. Diese konnte er nach einer erfolgreichen Abschlussprüfung, für die er neben der Anfertigung einer schriftlichen Arbeit auch ein Prüfungskolloquium bestehen und durch eine ihm zuvor unbekannte Kirche führen musste, im Laufe dieses Jahres erfolgreich mit dem Titel „pädagogischer Kirchenführer“ abschließen.

Dieses erfreuliche Ereignis nahmen Christof Thissen vom GdG-Rat und Pfarrer Jan Nienkerke zum Anlass, André Schmitz zu seiner erfolgreichen Zusatzausbildung zu gratulieren und ihm symbolisch einen der historischen, nach wie vor funktionierenden großen Kirchenschlüssel für St. Cornelius zu überreichen. Schon bisher zählen die kenntnisreichen Führungen von André Schmitz durch das historische Dülken und die Corneliuskirche nicht nur bei Insidern zu den Highlights. „Nun freuen wir uns gemeinsam mit ihm darüber, dass seine diesbezügliche Profession ihm auch „kirchenamtlich“ schwarz auf weiß bescheinigt wurde. Gleichzeitig sind wir dankbar dafür, dass André Schmitz als Botschafter für St. Cornelius nicht nur den Dülkenern regelmäßig die Türen unserer Pfarrkirche öffnet und den Menschen so die Einzigartigkeit dieses Kirchengebäudes näher zu bringen versucht“, so Pfarrer Jan Nienkerke.

V. l. n. r.: Christof Thissen (GdG-Rat), André Schmitz (Nachtwächter) und Jan Nienkerke (Pfarrer). Foto: privat

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.