Tesame fiere: Karneval im Seniorenzentrum „Haus Greefsgarten“

Bereits seit vielen Jahren lädt die Karnevalsgesellschaft Hoseria 1950 e. V. zur Seniorensitzung mit Kaffee und Kuchen am Karnevalssamstag in das Seniorenzentrum „Haus Greefsgarten“ ein. Erneut bot das fast dreistündige Programm am Nachmittag abwechslungsreiche Darbietungen, die nicht nur die Bewohner, sondern ebenfalls Gäste der Einrichtung erfreuten.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Viersen – Mit guten Traditionen soll man nicht brechen und so stand erneut in diesem Jahr eine Sitzung der KG Hoseria am Karnevalssamstag im Seniorenzentrum „Haus Greefsgarten“ auf dem närrischen Kalender. Nicht nur die Bewohner waren gerne zusammengekommen, ebenfalls Gäste hatten an den Tischen Platz genommen und boten ein buntes Bild, über das Sitzungspräsident Peter Hillekes mit Freude seinen Blick schweifen ließ, als er sich zudem Zeit nahm neue Ordensträger auszuzeichnen.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Gute zwanzig Minuten gehörte den Tänzen der Hoseria die Aufmerksamkeit, bei welchen die Garden und Mariechen verzauberten. Für die Kindertanzgarde war es der letzte Auftritt der Session. An die Darbietungen der gastgebenden Gesellschaft schlossen sich die Vierscher Mispelblüten an. Gegründet am 12.12.2013, besteht die Gruppe aus mittlerweile zwanzig jungen Damen, die in diesem Jahr mit ihren prächtigen Kostümen in den jecken Orient entführten, bevor die Dreistadtmöhne Alt-Viersen das Publikum zum Schunkeln einluden.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Von den Möhne führte die närrische Reise durch Viersen ins Rahser mit der Roahser Funkengarde und ihrem Kommandanten Markus Klaps und dann zu Roland Zentgraf. Die Gäste zu begeistern war für ihn scheinbar eine Leichtigkeit, ist er doch bereits seit 1986 musikalisch unterwegs. Seinen Beinamen „der Fabulöse“ erhielt er übrigens 2004, als er an Altweiber in Viersen auftrat.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Nach ihm gehörte die Bühne vollständig ihren Majestäten mit dem Viersener Kinderprinzenpaar, Prinz Luca I. und Prinzessin Sophie I., sowie dem Prinzenpaar der Narrenherrlichkeit Viersen, Prinz Rudi I. und seiner Lieblichkeit Fabienne I. Sie ließen sich nicht lange bitten, um die Jecken gemeinsam mit der Prinzengarde sowie dem Rahser-Tanzpaar Paul und Jenny zu erfreuen. Mit der Tanzgarde Alt-Viersen endete nach rund drei Stunden und vielen lachenden Gästen die Sitzung, die längst zum festen Bestandteil der 5. Jahreszeit in Viersen gehört. (cs)

Weitere Eindrücke der Seniorensitzung im Seniorenzentrum „Haus Greefsgarten“ gibt es auf facebook.com!

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming