Therapie und umfassende Informationen im neuen Nieren- und Diabeteszentrum (NDZ)

Schon seit Mitte April wird in den neuen Räumen des Nieren- und Diabeteszentrums (NDZ) der DaVita Medical Group am Businesspark Ransberg gearbeitet. Gestern bot das Unternehmen Patienten und interessierten Besuchern einen Einblick den hochmodernen Neubau.

Foto: Olaf Josten/RS

Viersen-Dülken – Bereits an 50 Standorten in Deutschland ist die DaVita Medical Group als Anbieter von Dialyseleistungen vertreten, mit dem neuen Gebäude in Viersen wurde nun auch das Angebot vor Ort ausgeweitet. Am Ransberg ist ein Team von erfahrenen Nierenfachärzten (Nephrologen) und Pflegern aktiv, um eine engmaschige Behandlung unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse von Nierenpatienten sicherzustellen. Darüber hinaus werden die Patienten durch umfassende Informationen in ihrer Therapie unterstützt, u. a. in den Bereichen „nierenfreundliche Ernährung“ und „Urlaubsreisen“.

Vor zwei Jahren fasste die Geschäftsführung des Nieren- und Diabeteszentrums (NDZ) den Entschluss ein Neubauprojekt zu starten, denn im Frühjahr 2016 waren durch die zunehmenden Engpässe, die steigende Patientenzahl sowie baulich-räumlich unzureichende Bedingungen die Möglichkeiten am alten Standort ausgereizt. Entstanden ist ein hochmodernes, funktionales Gebäude, das sämtlichen Erfordernissen bezüglich Hygienestandard, Arbeitsschutz-Anforderungen und Datensicherheit entspricht. Das barrierefreie medizinische Zentrum bietet den Dialyse-Patienten modernste lichtdurchflutete Räume, sodass sie sich dort wohlfühlen können und die schwere Therapie dadurch deutlich erleichtert und angenehmer gestaltet wird. Auf einer Bruttogeschossfläche von 3.585 m² und einer Grundstücksfläche von 6.300 m² ist Raum für die zeitgleiche Betreuung von 53 Dialyse-Patienten. Ebenso gibt es eine Facharztpraxis für Nierenheilkunde, Diabetes und Fettstoffwechselstörungen Isolations- und Infektionsplätze.

Foto: Olaf Josten/RS
Foto: Olaf Josten/RS

Eine Besonderheit im Gebäude befindet sich im dritten Obergeschoss: ein modernes, ca. 450 m² großes Konferenz- und Seminarzentrum für Veranstaltungen mit 14 bis 150 Teilnehmern. Von diesem Konferenzzentrum können auch andere Institutionen oder Firmen profitieren durch Anmietung der Räume zur Nutzung für ärztliche Fortbildungsveranstaltungen oder andere Zusammenkünfte. Ebenfalls einbezogen in die Gebäudeplanung wurde Raum für weitere medizinische Mietinteressenten: So steht im zweiten Obergeschoss noch eine hochmoderne Praxisfläche von ca. 630 m² zur Verfügung, wo sich ärztliche Kollegen oder andere Firmen mit medizinischem Bezug ansiedeln können. Die Modulbauweise ohne tragende Zwischenwände gibt dem NDZ-Gebäude zudem eine enorme Flexibilität und ist bei Bedarf aufstock- und erweiterbar. Ebenfalls zur Ausstattung gehört eine hochleistungsfähige große Photovoltaikanlage, mit der das Haus einen Großteil des benötigten Stroms selbst produzieren kann. Und auch das Außengelände bietet neben attraktiv gestalteten umgebenden Grünanlagen viel Freiraum mit bequemen Zugängen und großzügigem Parkraum.

Foto: Olaf Josten/RS