Tiefensammler Viersen: Verzögerter Start des Rohrvortriebes

Beim Bau des Tiefensammler Viersen gibt es aktuell eine zeitliche Verzögerung beim Start des Rohrvortriebs. Ursprünglich sollte der Vortrieb Anfang Dezember starten.

Viersen – Nach der Herstellung der HDI-Sohle und der Unterwasserbodenplatte zwischen Mitte Juli und Anfang September wurde im November festgestellt, dass der annehmbare Eintritt von Grundwasser in die Baugrube überschritten wurde.

Nach Feststellung der undichten Stellen und dem Versuch die Stellen mittels weiterer Injektion abzudichten, wurde entschieden eine zweite Unterwasserbetonplatte aus Beton herzustellen. Die 1,15 Meter starke und mit Stahlträgern verstärkte Bodenplatte wird heute im Laufe des Tages betoniert. Nach weiteren Arbeiten kann die Vortriebsmaschine voraussichtlich Anfang März in die Grube abgelassen werden. Im Anschluss beginnt der Vortrieb. Die Baufirma Sonntag versucht die Verspätung über die restliche verbleibende Bauzeit (Juli 2022) zu kompensieren.