Togo-Tag am Erasmus: Endlich wieder Leben in und an der Bude

Nachdem er im letzten Jahr der Pandemie zum Opfer gefallen war, konnte jetzt der Togo-Tag am Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium wieder stattfinden.

Viersen – Ein buntes Pausenspektakel erinnerte die Schülerinnen und Schüler daran, dass das Gymnasium seit Jahren eine intensive Partnerschaft mit einer Schule in Togo in Afrika pflegt. Bunte Armbänder wurden ebenso ausgestellt und verkauft wie leckere Sesamkekse und schmackhafte Erdnusssuppe. Die Togo-Gruppe der Schule hatte zahlreiche Aktivitäten vorbereitet, die den Schultag zu einem besonderen Erlebnis machten.

Seit vielen Jahren pflegt das Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium intensive Beziehungen zu seiner Partnerschule in Togo und konnte in Zusammenarbeit mit der Aktionsgemeinschaft Viersen-West-Afrika mit seinen Sammlungen und Spenden bereits stark dazu beitragen, dass dort heute ein ansehnliches Schulgebäude mit vielen Medien und Materialien errichtet werden konnte, in dem es sich gut lernen lässt. Gleichzeitig läuft bis zum Beginn der Herbstferien die Sammelaktion für die Partnerschule, bei der Tornister, Sporttaschen, Unterrichtsmaterialien oder Spielsachen abgegeben werden können. (paz)

Foto: Christoph Hopp