Top Viersen – Das Hotel-Restaurant „Zur eisernen Hand“ begeistert seit über einem halben Jahrhundert

Hotel-Restaurant „Zur eisernen Hand“
An der Eisernen Hand 1 | 41747 Viersen
Tel. 02162 12328 | zureisernenhand.de

Öffnungszeiten
Montag – Freitag
11:00 – 14:00 Uhr sowie 17:00 – 23:00 Uhr
Samstag 17:00-23:00 Uhr
Sonntag nur auf Anfrage!

Küchenzeiten
12:00 – 14:00 Uhr
18:00 – 22:00 Uhr

Hotel | Restaurant  | Gaststätten Viersen

Alle Angaben ohne Gewähr!


Mitten im Herzen von Viersen und in direkter Nachbarschaft zu dem Wegekreuz mit seiner geheimnisvollen Legende gelegen, bietet das Hotel-Restaurant „Zur eisernen Hand“ seit 1952 als Familienunternehmen einen erholsamen Aufenthalt und eine abwechslungsreiche Speisekarte ohne Geschmacksverstärker.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Viersen – Bereits seit 1952 bewirtschaftet die Familie Pauen das gelb-grüne Haus „An der Eisernen Hand“ als Gaststätte, welches bereits 1900 von Heinrich Pauen erbaut wurde und in den Kriegsjahren als Gemüseladen unterverpachtet wurde. Manfred Pauen, der den Betrieb übernommen hatte, baute zusätzlich ein Hotel an und wenn die Gäste heute die Gaststätte besuchen, dann bildet nicht nur eine langjährige Erfahrung das Fundament der Inhaber, denn Stefan Pauen führt nach seiner Ausbildung zum Koch und Hotelbetriebswirt gemeinsam mit seiner Frau Anja (Hotelfachfrau und Hotelbetriebswirtin) sowie mit neuen Ideen die Familiengeschichte weiter.

Gaststätte und Hotel bewirtschaften die beiden nicht nur mit viel Leidenschaft und der Liebe zum Kochen, sie sind ebenfalls bekannt für ihren hohen Qualitätsanspruch an die zu verarbeitenden Produkte, die alle ohne Zusätze von Farbstoffen oder Geschmacksverstärkern angeboten werden. In der „eisernen Hand“ gibt es nichts aus Truhe oder Dose, denn Stefan Pauen legt in seiner Küche Wert darauf, dass alle Kartoffelprodukte hausgemacht sind, Gemüse frisch verarbeitet wird und sogar Fisch selbst geräuchert oder gebeizt wird. Nicht verwunderlich, dass die LeserInnen des Rheinischen Spiegels sie mit einer der Top Viersen-Auszeichnungen der vergangenen Wahl bedacht haben.

Angeboten wird neben den Spezialitäten à la carte ein Mittagstisch montags bis freitags zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr mit einem Tagesmenü. Hinzu kommt ein Außer-Haus-Service für Feiern von Fingerfood bis zum Braten oder von Schnittchen bis zur Auster. In den Räumlichkeiten selber steht ein Saal und ein separater Restaurantbereich für Feierlichkeiten zur Verfügung, die gerne für Hochzeiten ebenso wie für Beerdigungscafés genutzt werden – und selbst eine Kegelbahn ist in der Gaststätte verfügbar, wenn nicht gerade das schöne Wetter in den gemütlichen Garten lockt. (nb)

Foto: Rheinischer Spiegel

 

Die Legende der „Eisernen Hand“