TOP-Viersen: „Mexican Food – so authentisch, dass Donald Trump eine Mauer drum bauen würde“

Bereits seit 2012 vergibt der Rheinische Spiegel die TOP-Viersen-Auszeichnung an die beliebtesten Restaurants der Kreisstadt. Sechs Urkunden werden in den kommenden Wochen vergeben, erstmals dabei ist das Mexican Restaurant, welches nicht nur mit seinen authentischen mexikanischen Spezialitäten für Aufmerksamkeit sorgt.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Viersen – Joannis Panagou, Betreiber des Mexican Restaurants an der Großen Bruchstraße in Viersen, kann man nicht beschreiben, man muss ihn kennenlernen. Joannis ist ein „Charakterkopf“ mit einer eigenen Meinung, die er offen vertritt ohne viel Schnickschnack, mit viel Leidenschaft und ausgefallenen Ideen, die nicht selten zu Diskussionen in Politik oder Gesellschaft anregen. So ähnlich lässt sich ebenfalls die Speisekarte des Mexican beschreiben, mit authentisch mexikanischen Speisen und einem ungewöhnlichen Stil, der zunächst fremd erscheinen mag, aber die Gäste, die sich seit 1994 auf einen Besuch im Mexican einlassen, in seinen Bann zieht.

Großen Wert legt das Mexican auf die Qualität der Speisen mit ungewöhnlichen Zutaten und wer nicht gerade einem Spare-Ribs-Massaker zum Opfer fällt oder sich nach einem Berg Gambas die Finger leckt, der könnte angesprochen werden von dem Pollo Organico, welches aus lokaler Züchtung am Niederrhein mehrere Stunden in einem milden Rauch geräuchert wurde, das acht Wochen abgehangene gigantische Porterhouse Steak Mama Grande oder auf die gebrannten, roten Zwiebeln Cebolla Quemada sowie die Vorspeise Esquites, eine Hommage an die kulinarische Straßenkultur Mexikos. Näher dran an die original mexikanische Küche, ohne direkt eine halbe Weltreise unternehmen zu müssen, kommen Liebhaber dieser Genussregion nur selten.

Authentisch und mit einem ganz eigenen Stil – das Team des Mexican Restaurants Viersen. Foto: Mexican Restaurant

„Angenommen ihr habt es trotz Gerüchten, Vorurteilen und Gruselstorys (wir können gar nicht so viele Schweine im Hof halten wie wir Spare Ribs verkaufen und nein wir betreiben keinen illegalen Organhandel) geschafft unsere Adresse zu erreichen. Angenommen, ihr überwindet euch trotz der blauen Hausfassade in unseren Tempel zu gehen. (Blauphobie!) Angenommen ihr erholt euch von dem Schock, dass es sich in unseren Räumlichkeiten nicht um deutsche Gastronomiestandards handelt und wir keine weißen Tischdecken haben. Angenommen ihr übersteht alles ohne einen epileptischen Anfall zu bekommen. Dann können wir nur sagen: WILLKOMMEN IM MEXICAN! DU HAST ES GESCHAFFT!

Jetzt vergiss einfach was du bisher in anderen Restaurants erlebt hast. Ganz einfach: Wenn unsere Speisen, Getränke, Ansichten oder unser Service nicht deinen Standards entsprechen, na dann fällt die Entscheidung ganz leicht. Entweder drehst du dich einfach um, fährst nach Hause, spielst schön ein wenig Play Station oder du guckst eine nette Koch-Show. Oder aber, wie sollen wir es ausdrücken …? Wenn wir deinen Erwartungen nicht entsprechen, ist es höchste Zeit deine Erwartungen zu ändern“, so ein Auszug aus den hauseigenen Regeln, die die Gäste bei jedem Bissen begleiten.

Doch nicht nur das Restaurant lockt mit seinen kleinen Besonderheiten, mit eigenem Ziegenkäse, hausgemachter Sauce oder einer eigenen T-Shirt-Kollektion. Joannis Panagou, der übrigens in diesem Jahr in Mexiko zum offiziellen Mezcal-Botschafter ernannt wurde, hat in den vergangenen Monaten an seiner eigenen Bierpalette gearbeitet. Niershopfen bietet das Fundament des in Viersen gebrauten Bieres im Brauhaus vor Ort und wer im Sommer auf der Suche nach einem ausgefallenen Biergarten ist, der kann Platz nehmen in Deutschlands erster Open-Air-Mezcaleria. Neben klassischem Pils werden Bierliebhaber hier sicherlich eine neue Variante schätzen lernen oder einmal etwas ganz Neues probieren: PULQ, ein Bier hergestellt nach deutscher Braukunst und angereichert mit zapotekischem Mezcal.

Hunderte Mails, Facebook-Nachrichten und Stimmen auf anderen Wegen gehen in jedem Jahr für das Voting zur TOP-Viersen-Auszeichnung ein. Die beliebtesten Locations in der Region Viersen – die besten Restaurants, die besten Imbiss-Stuben & Co. werden vom Rheinischen Spiegel gesucht und gewählt von den Lesern und Leserinnen. (cs)


Muralismus in Viersen als Mahnmal gegen Korruption in Wirtschaft, Verwaltung und Politik