Tradition trifft Moderne – Die Rotarier haben einen neuen Präsidenten

Stabwechsel beim Rotary-Club Viersen Schwalm Nette: Hans Eggerath (73) aus Dülken gab sein Amt jetzt an seinen Nachfolger Guido Hoersch (55) aus Lobberich ab. Die Rotarier haben damit einen neuen Präsidenten.

Kreis Viersen – Dank der derzeitigen Lockerungen konnte die feierliche Übergabe im Beisein der Clubmitglieder und ihrer Partnerinnen und Partner im Hinsbecker Restaurant Haus Bey stattfinden. Mit dabei war unter anderem eine stattliche Delegation des niederländischen Partnerclubs Horst an de Maas, zu dem seit 1995 eine enge Freundschaft besteht. Hoersch dankte seinem Vorgänger, der es geschafft hatte, den Club durch herausfordernde Zeiten zu führen. Immerhin hatten über ein Jahr lang alle Meetings nur online stattfinden können. Hoersch versprach, den Weg der Modernisierung fortzusetzen und die Vielfalt der Mitglieder in interessanten gemeinsamen Veranstaltungen abzubilden.

Nach den rotarischen Regeln wechselt die Präsidentschaft in den Clubs jedes Jahr. Der Rotary Club Viersen-Schwalm-Nette hat derzeit 53 Mitglieder und ist seit seiner Gründung im Juni 1993 auf sozialem Gebiet aktiv. Zu den Schwerpunkten zählt die Unterstützung einer Krankenstation im indischen Kalkutta. Aber auch Einrichtungen und Organisationen im Kreis Viersen werden zum Teil schon seit Jahren gefördert. (opm/paz)

Guido Hoersch (re.) übernimmt die Präsidentschaft von Hans Eggerath. Foto: Ulrich Schäfer