Trainer Reinhard Peters (60 Jahre) als erfolgreicher Prüfling zum 1. Dan

Die KSG Oh Do Kwan e.V. gratuliert ihrem Trainer Reinhard Peters zur bestandenen Prüfung zum 1.Dan (Schwarzgurt) Han Ki Do und Hap Ki Do (auch genannt Koreanisches Kung Fu). Der 60-jährige aktive Sportler der Kampfsportgemeinschaft in Dülken, ist bereits 2. Dan des Welthauptquartiers Kukkiwon und DOSB Trainer- C Lizenzinhaber im Tae Kwon Do.

Viersen-Dülken – „Stillstand wäre Rückgang“, sagt sein Großmeister Thomas Schneider 7. Dan und konnte ihn motiviert heranführen, auch wie alle weiteren Trainer und Dan Träger im Oh Do Kwan, eine weitere Prüfung der Koreanischen Kampfkünste zu absolvieren.
Der selbstständige Unternehmer für Werkzeugdaten hat sich intensiv, 3 x wöchentlich, im Verein und an sechs Ganztageslehrgängen in Eschweiler, auf die Prüfung zum 1. Dan der Deutschen Hap Ki Do Federation vorbereitet.
Der Präsident der Deutschen Hap Ki Do Federation (DHF) Josef Römers Großmeister 7.Dan erwähnte lobenswert die gute und vorbildliche Leistung aller sieben Prüflinge. Die Prüfung ist international anerkannt und wurde durch den Dan Ausweis und die Urkunde des Koreanischen Weltverbandessitzes bestätigt.

Foto: privat

Die junge koreanische Kampfkunst Han- u. Hap Ki Do findet im Selbstverteidigungsbereich weltweit immer mehr Anhänger, weil sie gerade für Frauen oder Männer, aller Altersbereiche Selbstverteidigung mit und ohne Waffen (Spazierstock, Schirm, Messer usw.) Anwendung vermittelt, aber auch sehr viel Bewegungslehre mit Kick-Box, Roll und Fallschultechnik als gesundheitlichen Sport trainiert.
Wer mit Reinhard Peters und seinen zertifizierten Trainerkollegen aktiv werden möchte, ist eingeladen beim einzigen Verein der DHF im Kreis Viersen, das Han u. Hap Ki Do am Mo., Mi. oder Fr. von 18.0-20 Uhr in der Sporthalle der Paul Weyers Schule, Tilburgerstr. 1, 41751 Viersen einen Monat kostenfrei zu trainieren.