TTVE Süchteln-Vorst 1985 e.V. startet zuversichtlich in die neue Saison

Nach einer der erfolgreichsten Spielzeiten seiner Vereinsgeschichte mit zwei Aufstiegen in die Bezirksklasse und 1. Kreisklasse und einem nur hauchdünn verpassten Aufstieg der 1. Mannschaft zur Landesliga startet der TTVE Süchteln-Vorst 1985 e.V. voller Zuversicht in die am kommenden Wochenende beginnende Saison 2019/2020.

Viersen-Süchteln – „Durch einen vermehrten Abstieg in der vergangenen und in der kommenden Saison, bedingt durch die Spielklassenreform des Westdeutschen Tischtennisverbandes, der sich bis in die unterste Kreisklasse bemerkbar macht, ist das vorrangige Ziel der 1. und 2. Herrenmannschaft, sich erst einmal von den Abstiegsplätzen fern zu halten“, so TTVE Süchteln-Vorst 1985 e.V.-Vorsitzender Jörg Thelen.

Bei optimalem Verlauf liebäugelt die 1. Mannschaft, die mit den Neuzugängen Matthias Christen und Marcel Brunner (BW Mühlhausen) sowie Sven Brinkmann (TTC Windberg) namhaft verstärkt wurde, mit dem Aufstieg in die Landesliga.
Für die 3. Mannschaft als Aufsteiger in die 1. Kreisklasse sowie die 4. Mannschaft (2. Kreisklasse) gilt es sich frühzeitig im Mittelfeld zu etablieren.
Für die Damen, welche in der abgelaufenen Saison erst über die Relegation den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft haben, gilt auch in der neuen Saison der Klassenverbleib als oberstes Ziel. Mit Barbara Becher vom ASV Süchteln können die Damen einen spielstarken Neuzugang präsentieren.

Oberste Priorität bei allem sportlichen Ehrgeiz bleibt für den TTVE weiterhin der „Spaß am Spiel“, der Zusammenhalt untereinander und das gemütliche Beisammensein nach dem Training oder den Meisterschaftsspielen.