Unbedingt beachten: Ab sofort Grill- und Feuerverbot am Hohen Busch

Akute Waldbrandgefahr wegen Trockenheit und hoher Temperaturen – Die Stadt Viersen verbietet ab sofort das Grillen auf der Grillwiese am Hohen Busch. Auch andere Feuerstellen dürfen dort nicht mehr entzündet werden. Grund für die Maßnahme ist die akute Waldbrandgefahr, die in den nächsten Tagen anhalten wird.

Viersen – Der Deutsche Wetterdienst stuft den Großraum Viersen aktuell in die dritte von fünf Stufen der Waldbrandgefahr ein. Ab morgen, Samstag, gilt Stufe 4 (hohe Gefahr). Stadtförster Rainer Kammann verweist auf die besondere Situation im Umfeld der Grillwiese. Das Bruchholz, das dort zusammengeschoben wurde, sei „trocken wie Zunder“.

Die Hinweisschilder auf die Grillwiese am Parkplatz werden am Freitag, 28. Juni 2019, ausgetauscht. Das Grill- und Feuerverbot gilt ab sofort. Die Grillwiese am Hohen Busch ist der einzige Platz dieser Art in Viersener Waldbereichen, der zum Grillen freigegeben ist. Immer wieder werden Menschen aber auch beispielsweise im Stadtgarten Dülken angetroffen, die dort ihren Grill oder ein Lagerfeuer entzünden. Hier ist der Kommunale Ordnungsdienst Viersen (KOV) mit Zivilstreifen unterwegs, um dieses gefährliche Tun zu unterbinden.

Foto: Ylvers/Pixabay