VAB baut neu an der Kanalstraße

Drei neue Häuser mit insgesamt 27 öffentlich geförderten Wohneinheiten baut die VAB an der Kanalstraße. Im Herbst 2018  kann hier bereits die Schlüsselübergabe stattfinden.

Viersen – Nachdem die über 80 Jahre alten Häuser an der Kanalstraße abgerissen worden waren, rätselten die Anwohner lange, was den die Lücke wieder füllen würde. Nun steht es fest, der erste Spatenstich wurde getan – die VAB baut neu. Drei Häuser sollen es werden mit 27 Wohnungen und einer Gesamtwohnfläche von 1.500 Quadratmetern.

Geplant sind die Neubauten mit drei Etagen, einem dunklen Satteldach und Klinkerfassade, passend zur Bebauung der Kanalstraße. Terrassen und Balkone auf der Rückseite sowie ein rückseitiger Parkplatz werden den Drei-Zimmer- und Zwei-Zimmer-Wohnungen von 50 bis 60 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Durch die öffentliche Förderung benötigen die Mieter einen Wohnberechtigungsschein, dafür sind die Kaltmieten bei 5,25 Euro im Neubau verhältnismäßig niedrig angesetzt. 3,5 Millionen Euro investiert die VAB, die mit diesem Neubau an der Kanalstraße 98 – 102 der Empfehlung zweier Gutachten folgt, die ergeben hatten, dass in Viersen jährlich rund 400 Wohnungen fehlen, weshalb dringend auch private Investoren gesucht werden. (dt)

Foto: Viersen inside