Venloer Bürgermeister bittet deutsche Touristen zu Hause zu bleiben

Aufgrund der stark angestiegenen #Corona-Infektionen, bittet der Venloer Bürgermeister, Antoin Scholten, alle Deutschen nicht nur am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, auf einen eventuell geplanten Besuch zu verzichten. Gerade an diesem Feiertag fahren viele über die Grenze zum Einkaufen in die Niederlande.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Venlo – Stark steigende Corona-Infektionszahlen haben dafür gesorgt, dass bereits Teile der Niederlande als Risikogebiet eingeordnet wurden, zudem hat das deutsche Nachbarland seine Corona-Maßnahmen verschärft. Nun bittet auch der Venloer Bürgermeister, Antoin Scholten, darum auf einen Tagesausflug in der kommenden Zeit zu verzichten. Die Gemeinde wird Maßnahmen zur erhöhten Kontrolle vorbereiten. Gerade der Tag der Deutschen Einheit sei für Einkaufstouristen besonders interessant.

Die Gemeinde wird Einkaufsviertel und Parkplätze schließen, falls die Besucherzahlen zu hoch sind, zudem forderte der Bürgermeister Unternehmen nachdrücklich auf, Werbemaßnahmen in Deutschland vorerst einzustellen. (cs)


Niederlande verschärfen Corona-Maßnahmen zunächst für drei Wochen

Ein Kommentar

  1. Dabei sind seine Schäfchen permanent auf Tank- und Einkaufstour in der Grenzregion unterwegs. Der Bursche hat ja den Schuss noch nicht gehört.
    Liebe Holländer für mich seit ihr hier herzlich willkommen, haltet Euch an die hier geltenden Vorsichtsmaßnahmen und es ist alles gut. Das Fingerzeigen auf andere fördert Krisen und löst Sie nicht.

Kommentare sind geschlossen.