Verein Wir vom Rahser: Den Stadtteil stärken

Kinderfest, Open-Air, Tupperabende, Stadtteilpflege – der Förderverein Wir vom Rahser e. V. ist aktiv im schönen Rahser-Stadtteil. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen lud der Vorstand nun alle Mitglieder und Helfer zum gemeinsamen Grillen ein.

Ein Dank an alle Helfer: Herbert Büstgens, Stephan Heinrich und Andreas Gütjens griffen fleißig zur Grillzange.

Viersen-Rahser – Der Bereich rund um den Rahser Trichter ist wieder aufgeräumt, die Erinnerung an das ROA, das Rahser-Open-Air und das Kinderfest, sowie die Vorfreude auf das kommende Jahr liegen in der Luft. Gemeinsam ließ der Verein Wir vom Rahser e. V. die vergangenen Wochen beim Dankesgrillen mit Mitgliedern und Helfern Revue passieren, ohne die die vielfältigen Projekte des Fördervereins nicht durchgeführt werden könnten.

Gemeinsam mit ihnen ist der Vorstand ehrenamtlich aktiv, um Geld für den Rahser-Stadtteil und die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort zu sammelt. Einige Tausend Euro konnten so durch vielfältige Aktionen weiter gegeben werden.

Entstanden ist die Idee des Vereins im Jahre 2006 im Rahser Feldschlösschen, von dem heute nur eine Baugrube übrig geblieben ist und gerade erst nach einer 189-jährigen Tradition abgerissen wurde. Der Wirt, der mittlerweile verstorbene Jürgen Klaßen, hatte die Idee ein gemeinsames Volksfest zu veranstalten. Schnell fanden sich Interessiere und der Förderverein entstand, der heute einmal im Jahr auch eine vereinseigene Zeitschrift, den „Roahser Vertell“, veröffentlicht. (pt)

Foto: Martin Häming