Versuchter Raub in Wohnung an der Heierstraße

Eine ältere Frau wurde heute Opfer eines versuchtes Raubes in ihrer Wohnung an der Heierstraße. Zu dem Mann gibt es außer seiner schwarzen Kleidung keine Beschreibung. Die beiden weiblichen Täterinnen werden wie folgt beschrieben: 1. ca. 25-35 Jahre alt, normale Statur, ca. 165 cm groß, schwarz gekleidet, schwarzes Kopftuch 2. kräftige Statur, schwarz gekleidet, schwarzes Kopftuch. Die Polizei sucht Hinweise. 

Viersen – Am Freitag gegen 14.00 Uhr schellte es bei einer älteren Dame an der Heierstraße in Viersen. Da sie eine Bekannte erwartete, öffnete sie die Haustüre des Mehrfamilienhauses über einen Türöffner. Daraufhin standen zwei Frauen im Hausflur und näherten sich ihrer Wohnungstüre. Auf die Bitte um ein Glas Wasser, ließ sie sie in die Wohnung. Im Verlaufe des folgenden Gespräches wurden sie aufdringlich, so dass die Seniorin sie der Wohnung verwies. Plötzlich wurde sie zu Boden gedrückt und festgehalten.

Erst nachdem sie in Aussicht stellte, die Polizei über einen Notrufknopf zu informieren, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Am Boden liegend bemerkte sie noch eine männliche Person, die offensichtlich ihre Schränke durchsucht hatte und nun ebenfalls flüchtete. Ob etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest. Zu dem Mann gibt es außer seiner schwarzen Kleidung keine Beschreibung. Die beiden weiblichen Täterinnen werden wie folgt beschrieben: 1. ca. 25-35 Jahre alt, normale Statur, ca. 165 cm groß, schwarz gekleidet, schwarzes Kopftuch 2. kräftige Statur, schwarz gekleidet, schwarzes Kopftuch. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162- 377 0 erbeten. UR (412/ots)

Foto: Pixabay