Viele Mitmachmöglichkeiten beim Familiensommerfest des ASV Einigkeit Süchteln

Der Fußballplatz und die Terrasse rund um das ASV-Waldbistro waren gefüllt mit Ständen, Hüpfburgen und Bungeetrampolin. Der ASV Einigkeit Süchteln bot bei seinem 4. Familiensommerfest erneut ein breites Angebot für große und kleine Besucher.

Viersen-Süchteln – „Bitte nur noch ein bisschen“, schalle es lachend aus einer großen Luftpolsterkugeln beim Bubble-Fußball, die der Spielbus mitgebracht hatte, und die von vielen flinken Füßen über den Rasen geschoben wurden um den typischen Lederfußball gleichzeitig ins gegnerische Tor zu bringen. Björn Siegers, Geschäftsführer des ASV Süchteln hatte nicht zu viel versprochen, als er im Vorfeld das vielfältige Angebot des vierten Familiensommerfestes des ASV vorgestellt hatte. Rund um das ASV-Waldbistro und die Volksbank-Arena bot der traditionsreiche Sportverein viele Attraktionen mit einem Programm so bunt wie noch nie. Hier war fast alles einfach etwas größer, so wurden beim menschlichen Kicker und den riesigen Hüpf- und Kletterburgen auch viele Erwachsene wieder zu Kindern. Diese konnten sich gemeinsam mit ihrem Nachwuchs ebenfalls an einer der vielen Mitmachvorführungen der verschiedenen sechzehn ASV-Gruppen beteiligen oder das Bungeetrampolin ausprobieren.

Wer eine Pause benötigte fand ein kühles Getränk und ein umfassendes kulinarisches Angebot am Waldbistro, wo sich auf der Bühne Musik (der Chanty Chor Miteinander Füreinander Süchteln begeistere beispielsweise direkt in mehreren musikalischen Blöcken über den Tag verteilt) und Interviews abwechselten, während die Kinder auf dem eingezäunten Gelände weiterhin frei toben konnten. Neben vielen ehrenamtlichen Helfern des ASV waren auch die Bewohner LVR-HPH-Wohngruppe aus Tönisvorst wieder im Einsatz. „Nicht zuletzt aufgrund dieses ehrenamtlichen Engagements war es möglich, dass wieder alle Attraktionen kostenlos waren“, freute sich der Organisator Georg Huppertz. Das gute Wetter tat sein Übriges dazu, weshalb sich den ganzen Tag die Besucher in großer Zahl abwechselten bei einem Familiensommerfest mit dem der Sportverein Lust auf mehr machte und nicht nur Timo (9) überzeugte sportlich in Süchteln eine Heimat zu finden. (cs)

Foto: viersen-inside.de