Vier TuS Oedter beim 2. Lauf der Duisburger Winterlaufserie

Angelika Kappenhagen baut Serien-Führung aus, zwei Bestzeiten über 15km.

Duisburg/Grefrath-Oedt – Bei besten Laufbedingungen mit strahlendem Sonnenschein zog es vier Sportler aus der Niersgemeinde auf die andere Rheinseite. Beim 2. Lauf der Winterlaufserie des ASV Duisburg stand der 15km Lauf rund um die MSV Arena, die Regattabahn, vorbei an der 6 Seen-Platte mit Zieleinlauf im Sportpark Wedau an.

Abteilungsleiter Ralf Gudden – der den 10km Lauf krankheitsbedingt hatte absagen müssen – errang bei seinem Duisburger Debüt Platz 72 in der AK M 50 in der Zeit von 1:10:02h. Kurze Zeit später erreichten die TuS Oedt Neulinge Andreas Kiekhöfel und Thorsten Peil den Zieleinlauf im Stadion. Beide hatten sich gemeinsam den Lauf gut eingeteilt, konnten auf den letzten Kilometern noch so einige Läufer „einsammeln“ und waren sehr zufrieden mit ihren neuen Bestzeiten.

Foto: TuS Oedt

Andreas zog ca. 70 Meter vor dem Ziel einen Schlussspurt an und konnte das interne Duell diesmal für sich entscheiden. Nach 1:11:41h blieb die Uhr stehen, dies bedeutete Platz 72 in der AK M 40 und eine Verringerung des Rückstandes auf Thorsten von 7 sec.
Dieser erreichte als 85. der AK M 45 nach 1:11:48sec das Ziel.

In der Gesamtwertung konnten beide jeweils über 20 Plätze gut machen und liegen nach 2 von 3 Strecken auf dem 79. Platz (Thorsten M 45) und 66. Platz (Andreas M 40) vor dem abschließenden Halbmarathon Lauf in 4 Wochen.

Auch im Wettkampfjahr 2019 setzt Angelika Kappenhagen ihre beeindruckende Siegesserie fort. Sie konnte ihren Vorsprung in der Altersklasse Wertung der W 60 weiter ausbauen und siegte nach 1:15:32h auch im 15km Lauf. Somit nimmt sie genau 2min Vorsprung auf die 21,1km Strecke zum Serienabschluss mit. Am nächsten Wochenende stehen für die ehemalige Grefrather Sportlerin des Jahres die Deutschen Hallen-Meisterschaften der Senioren in Halle/Saale an. Anstatt turbulenter Karnevalstage wird Angelika dort an drei Tagen im Einsatz sein und über die Distanzen von 400m, 800m und 3.000m starten. Die drei Herren dagegen nehmen ein wenig mehr Brauchtum mit und starten am Samstag in Mönchengladbach-Hardt beim dortigen Karnevalslauf.