Viersen: 8-jähriges Kind kollidiert mit Auto – schwer verletzt

Ein 8-jähriges Mädchen aus Viersen ist beim Zusammenstoß mit einem Auto am Mittwoch um 19:00 Uhr schwer verletzt worden. Das Kind musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Viersen – Nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei war das Kind in einer Gruppe mit weiteren radfahrenden Kindern auf der Hans-Jöris-Straße unterwegs. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Spielstraße. Ein 25-jähriger Autofahrer aus Viersen fuhr auf dem Seilerwall.

An der Einmündung der Hans-Jöris-Straße hatte der vorfahrtsberechtigte Autofahrer nach Zeugenangaben seine Geschwindigkeit bereits deutlich reduziert, da er einparken wollte. Plötzlich fuhr das Kind mit dem Fahrrad auf die Fahrbahn des Seilerwall und kollidierte mit dem Pkw. Das Mädchen stürzte und musste ins Krankenhaus gebracht werden. „Leider trug das Kind keinen Fahrradhelm“, so die Polizei Viersen. „Dieser hätte dem Mädchen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Verletzung erspart.“/ah (520)

Quelle: Polizei Viersen