Viersen: Anmeldung für Kita-Plätze ab sofort über Online-Portal

Die Stadt Viersen stellt die Anmeldung für Kita-Plätze ab sofort auf ein Online-Verfahren um. Das neue Verfahren gilt für alle Kitas im Stadtgebiet, also auch für solche, bei denen die Stadt nicht Träger der Einrichtung ist. Eltern, die ihr Kind bereits für einen Platz ab dem Kindergartenjahr 2019/2020 in einer Kindertageseinrichtung angemeldet haben, müssen diese Anmeldung über das Internet wiederholen. Anmeldungen für das kommende Kindergartenjahr müssen spätestens zum 31. Januar 2019 erfolgt sein.

Viersen – Das Portal „Kita-online“ ist auf der Startseite von www.viersen.de im Bereich „Schnellzugriff“ mit einem Mausklick zu erreichen. Der Link https://www.viersen.de/de/inhalt/kindertagesstaetten/ führt zu einer Informationsseite mit einer Übersicht über das Verfahren. Direkt zum Portal geht es hier: https://kita-online.krzn.de/KITA-Online/buerger/BuergerStart.action?fallbackGkz=270. Das Kita-Online-Portal speichert die Daten bis einen Monat nach der Aufnahme des Kindes. Danach werden sie gelöscht.

Foto: Westfale

Die Bedarfsanmeldung im Onlineportal ersetzt nicht die persönliche Vorstellung in der Kita. Wer für sein Kind einen Platz in einer Kindertageseinrichtung haben möchte, muss weiterhin die Kita vorher besuchen. Die Anmeldung bedeutet nicht, dass das Kind den gewünschten Platz tatsächlich bekommt. Über die Aufnahme entscheiden die Kita-Leitungen. Die Zusagen für Plätze ab dem Kindergartenjahr 2019/2020 werden voraussichtlich im Februar/März 2019 verschickt. Das Kita-Jahr beginnt am 1. August 2019.

Kita-Online verbindet ein breit gefächertes Informationsangebot mit der Möglichkeit, den Bedarf an einem Kita-Platz anzumelden. So können Eltern sich einen ersten Eindruck von allen demnächst 37 Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet verschaffen. Über entsprechende Filter können sie sich alle Kitas im Umkreis der Wohnung oder des Arbeitsplatzes zeigen lassen. Ebenso ist es beispielsweise möglich, nur Kitas bestimmter Träger aufzurufen. Auch eine Auswahl nach dem Umfang der Betreuungsangebote oder nach pädagogischen Schwerpunkten ist möglich.

Das Jugendamt der Stadt Viersen empfiehlt, dass sich Eltern zunächst in „Kita-Online“ informieren, den Bedarf an einem Platz anmelden und eine Reihenfolge der Wunsch-Kitas festlegen. Bis zu drei Kitas können angegeben werden. Die Angabe mehrerer Kitas ist sinnvoll, weil eine Bedarfsanmeldung nicht unbedingt zu einer Zusage einer bestimmten Einrichtung führt.

Nach der Auswahl und der Anmeldung der Wünsche in „Kita-Online“ müssen persönliche Gespräche in den ausgewählten Kitas folgen. Ohne die Vorstellung in der Kita ist eine Zusage für einen Kita-Platz nicht möglich.

Spätestens bei dem persönlichen Gespräch in der Kita werden die Daten in das Online-Portal eingegeben. Das ist für die weitere Bearbeitung des Platzwunsches erforderlich. Eltern, die nicht über einen Internetzugang verfügen, können die Anmeldung bei Kita-Online zusammen mit den Mitarbeiterinnen der Kita erledigen.

Wer sich bei Kita-Online angemeldet hat, erhält zunächst eine automatische E-Mail-Antwort. Diese muss innerhalb von 48 Stunden bestätigt werden, damit die Anmeldung wirksam wird. Anschließend versendet das System eine Anmeldebestätigung mit den eingegebenen Daten. Die Eltern erhalten Zugangsdaten, mit denen sie den Status ihrer Anmeldewünsche einsehen und bis zum Ende der Anmeldefrist bearbeiten können. So können beispielsweise Kitas, die ursprünglich auf der Wunschliste vermerkt waren, nach dem persönlichen Gespräch wieder gelöscht oder andere Kitas ausgewählt werden.

Eltern, die ihr Kind bereits für einen Kita-Platz angemeldet haben, werden vom Jugendamt angeschrieben. Sie müssen die Anmeldung in „Kita-Online“ wiederholen. Nur der Eintrag in das Online-System führt auf die Warteliste für einen Kita-Platz. Leider verbieten die Regeln des Datenschutzes, dass die bereits vorliegenden Daten auf den Anmeldebögen in das Portal übertragen werden.