Viersen: Gefährliche Körperverletzung – Opfer mit Stichverletzung schwer verletzt im Krankenhaus

Ein 27-jähriger Viersener liegt seit den frühen Morgenstunden des Donnerstags mit schweren Verletzungen im Krankenhaus, nachdem er auf der Freiheitsstraße von zwei bislang unbekannten Männern attackiert wurde.

Viersen – Nach erster Schilderung des Mannes sei er am Donnerstag gegen 00:30 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg gewesen. Vermutlich in Höhe der Baustelle auf der Freiheitstraße/ Goetersstraße sei er unvermittelt von zwei Männern angegriffen und mehrfach mit einem Gegenstand ins Bein gestochen worden. Die Angreifer seien in unbekannte Richtung geflüchtet. Danach ging der Überfallene weiter und wurde auf der Straße Rahserfeld verletzt von Anwohnern gefunden und erstversorgt.

Der Viersener beschrieb die Tatverdächtigen als dunkel gekleidete Männer. Beide trugen Masken und eine Kapuze. Einer war zwischen 163-166 cm groß, der andere zwischen 170-178 m. Beide sprachen kein Wort mit dem Opfer, unterhielten sich aber miteinander in einer fremden, nicht näher zu definierenden Sprache. Die Ermittlungen dauern an. Das KK West bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0./ah (14)

Foto: TechLine/Pixabay

Quelle: Polizei Viersen