Viersen-Hoser: Gemeinsam feiern, gemeinsam helfen

Der Hoser Dorfplatz wurde am vergangenen Samstag zu einem Festplatz und gefeiert wurde mit einem gutem Grund – denn der Erlös unterstützt einen an krebserkrankten Ukrainer.

Viersen-Hoser – Zu einem Nachbarschaftsfest hatten die Initiatoren Zoryana und Oliver Ernsdorf eingeladen. Bei der Vorbereitung und Durchführung wurden sie von der St. Petri Schützenbruderschaft von 1753 Viersen-Hoser e.V. unterstützt. Die Nachbarschaft nahm das Angebot gerne an und brachte Freunde und Verwandte mit. Bei Kaffee, Kuchen, Würstchen oder kühlen Getränken genossen alle den sonnigen Tag bis in die Abendstunden. Aus der Einladung ging hervor, dass der Erlös einen krebskranken Menschen in der Ukraine unterstützten soll, denn in der Ukraine müssen Erkrankte die Kosten für die ärztliche Versorgung und Operationen selber tragen.

Zoryana Ernsdorfs Vater lebt in der Ukraine und leidet seit längerer Zeit an Krebs. Die Familie versuchte diese erhebliche finanzielle Belastung bisher zu stemmen, aber im Januar steht wieder eine Operation an – so entstand die Idee dieser Veranstaltung. Die Spendenbereitschaft und der Erlös des Verkaufs der Speisen und Getränke hat die Erwartungen aller bei Weitem übertroffen. Das Ehepaar Ernsdorf ist überwältigt und bedankt sich aus tiefsten Herzen bei allen Helfern und Anwesenden. „Eins ist sicher, das war nicht das letzte Nachbarschaftsfest“, so die Beteiligten.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming