Viersen: Kommunaler Ordnungsdienst Viersen verstärkt im Sommer Zivilkontrollen

Das Ordnungsamt Viersen setzt in den Sommermonaten eine wechselnde Streife in Zivil ein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes Viersen (KOV) sind bereits regelmäßig unterwegs. Siekontrollieren insbesondere Spielplätze und Parkanlagen.

Viersen – Thomas Biener, Leiter der Abteilung Ordnung und Straßenverkehr bei der Stadtverwaltung, sagte: „Oft können wir ordnungswidriges Verhalten nicht ahnden, weil schuldbewusste Mitmenschen die Uniformen des KOV schon aus der Ferne erkennen und die Flucht ergreifen“. Der Einsatz der Zivilstreife mache möglich, dass überraschte Raucherinnen und Raucher auf Spielplätzen ebenso auf frischer Tat ertappt werden wie Hundebesitzerinnen und
-besitzer, die ihre vierbeinigen Freunde ohne Leine laufen lassen. „Natürlich“, sagte Biener weiter,  „haben wir im Sommer auch ein besonderes Auge auf Wildgrillende und Menschen, die ihren Abfall einfach in der Landschaft liegen lassen.“ Im besten Falle führe die Zivilkontrolle dazu, dass die Menschen ihr Fehlverhalten einsehen. Verbunden mit einem Verwarn- oder Bußgeld. Wichtig dabei: Die Zivilstreifen des Ordnungsamtes weisen sich in jedem Fall durch einen Dienstausweis mit Foto aus.

Foto: Rheinischer Spiegel/Olaf Josten