Viersen: Nach Zeugenhinweis – Polizei zieht betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr

Am Montag, gegen 21.30 Uhr, meldete ein aufmerksamer Autofahrer am Lichtenberg in Viersen einen augenscheinlich angetrunkenen Autofahrer. Dieser war zunächst ein Stück über einen Gehweg gefahren. Dann hatte er vergeblich versuchte, in eine Parklücke einzuparken und fuhr anschließend in Schlangenlinien weiter.

Viersen – Der Zeuge fuhr hinter dem Auto her und gab ständig die Position durch. Eine Streifenwagenbesatzung hielt den Wagen auf dem Willy-Brandt-Ring an. Der Fahrer war ein 43-jähriger Viersener. Das Ergebnis des Atemalkoholtest: fast 2,5 Promille. Dem Viersener wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein beschlagnahmten die Einsatzkräfte und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. /wg (623/ots)

Foto: Alexandra/München