Kreis Viersen: Neue Termine für Corona-Erstimpfungen ab Mittwoch verfügbar

Obwohl die Impfpriorisierung im Land seit Anfang Juni allgemein aufgehoben ist, können auf Veranlassung des NRW-Gesundheitsministeriums (MAGS) ab dem kommenden Mittwoch, 23. Juni, folgende Personengruppen über die KV einen Impftermin in einem hiesigen Impfzentrum buchen:

Kreis Viersen – • Personen ab 60 Jahren
• Personen ab 16 Jahren mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf nach einer SARS-CoV-2-Infektion – der Nachweis der entsprechenden Vorerkrankung erfolgt über eine formlose Bescheinigung des behandelnden Arztes, die zum Impfzentrum mitzubringen ist. Der Nachweis erfolgt nicht im Rahmen der Terminbuchung über die KV.
• Beschäftigte in Krankenhäusern (sofern noch keine Impfung über den Arbeitgeber oder die Kommune erfolgt) sowie
• Beschäftigte in (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Die Terminbuchungen sind über die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein möglich – online über https://termin.corona-impfung.nrw/home ab 7 Uhr oder telefonisch unter 0800 116 117 01 ab 8 Uhr. Das MAGS stellt im Rheinland hierfür zunächst gut 40.000 Impfdosen des Herstellers Biontech bereit. Der Kreis Viersen erhält dafür vom Land in dieser Woche, 21. bis 27. Juni, 1.446 Impfdosen sowie in der kommenden Woche, 28. Juni bis 4. Juli, 2.700 Impfdosen.

Ergänzend zu den Impfzentren stehen Bürgerinnen und Bürgern die Praxen der niedergelassen Haus- und Fachärzte in Nordrhein zur Verfügung, die für eine Impfung gegen das Coronavirus ebenfalls kontaktiert werden können. Seit Anfang April wurden in den Praxen im Rheinland bereits über 3,1 Millionen Impfungen gegen das Coronavirus durchgeführt, in den hiesigen Impfzentren sind es seit Anfang des Jahres über 4,8 Millionen an durchgeführten Schutzimpfungen. (opm/paz)