Viersen: Polizei nimmt Tatverdächtigen nach versuchtem Kellereinbruch vorläufig fest

Am frühen Dienstagmorgen wurde gegen 03.00 Uhr die Bewohnerin eines Hauses auf der Grevenbroicher Straße durch laute Geräusche an der Kellertür geweckt. Als sie nachschaute, sah sie noch eine verdächtige Person weggehen, die sich später mit einem Fahrrad entfernte.

Viersen – Polizeikräfte stellten fest, dass versucht worden war, die Kellertür des Hauses aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Eine andere Streifenwagenbesatzung, die mit nach dem Verdächtigen fahndete, stellte in Tatortnähe einen Mann fest, auf den die Beschreibung der Zeugin zutraf. Der Verdächtige wurde zur Identitätsfeststellung zur Polizeiwache gebracht. Es handelt sich um einen 36 Jahre alten polizeibekannten Viersener. Die Ermittlungen dauern an. /wg (284)