Viersen: Spezialkräfte nehmen 30-jährigen Viersener fest

Auf der Bahnhofstraße in Viersen nahmen Spezialkräfte am Donnerstagabend gegen 21.20 Uhr einen 30-jährigen Viersener fest. Der polizeibekannte Mann hatte zuvor eine Frau bedroht und sich dann alleine in einer Wohnung verschanzt.

Viersen – Eine Gefahr für andere bestand nicht, während ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst auf der Bahnhofstraße im Einsatz war. Während die Polizei auf der Bahnhofstraße das Haus umstellten, warteten Feuerwehr und Rettungsdienst auf der Königsallee.

Mit einer Drohne zum Einsatz kam das SEK. Bei der Festnahme wurde der 30-Jährige leicht verletzt, weshalb er mit einem Rettungswagen abtransportiert wurde. Die Hintergründe werden derzeit ermittelt. /wg (561/Polizei Viersen/dt)

Foto: Rheinischer Spiegel
Foto: Rheinischer Spiegel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.