Viersen-Süchteln: Falsche Telekom-Mitarbeiter mit Trickdiebstahl erfolgreich

Am Dienstag, gegen 09.45 Uhr, wurde eine Anwohnerin des Heidwegs in Viersen-Süchteln Opfer eines Trickdiebstahls. Zwei Männer, die sich als Telekom-Mitarbeiter vorstellten, gaben an die Telefonanlage überprüfen zu müssen.

Viersen-Süchteln – Die Frau bat die Männer ins Haus. Dann folgte die übliche Vorgehensweise: Einer der Männer lenkte die Frau ab, so dass sich der zweite unbeaufsichtigt im Haus umsehen konnte, angeblich, um die Anlage zu kontrollieren. Als die beiden Männer das Haus verlassen hatten, fehlten mehrere Schmuckgegenstände, welche die Frau im Schlafzimmer deponiert hatte. Der erste Trickdieb ist ca. 25-30 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hat mittelblondes Haar, trug Bluejeans und ein Jeanshemd. Der Zweite ist ebenfalls 25-30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß und schlank. Er ist ebenfalls mittelblond und trug eine dunkle Jacke. Beide setzten ihren Weg zu Fuß in unbekannte Richtung fort. Die Kripo fragt: Wer hat die Trickdiebe möglicherweise gesehen und kann weitere Hinweise geben? Erreichbar ist die Polizei über die zentrale Rufnummer 02162/377-0.

Die Kriminalpolizei rät: Trickdiebe sind erfinderisch und schauspielerisch begabt. Sie geben nicht nur vor, ein Handwerker oder eine Amtsperson zu sein, sondern täuschen auch schon mal eine Notlage vor, um in die Wohnung ihrer Opfer zu gelangen. Deshalb seien Sie vorsichtig. Lassen Sie nie Unbekannte in Ihre Wohnung. Lassen Sie sich immer einen Ausweis zeigen. Fragen Sie bei dem angegebenen Unternehmen nach, ob wirklich Mitarbeiter in der Sache unterwegs sind. Im Zweifel informieren Sie die Polizei. /wg (1061)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.