Viersen-Süchteln: Mehr als ein Dutzend aufgebrochene Autos in einer Nacht

In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind in Alt-Viersen und Süchteln mehr als ein Dutzend Autos aufgebrochen worden, mindestens fünf weitere Pkw wurden beschädigt.

Viersen/Süchteln – Die Tatorte in Viersen liegen an der Hosterfeldstraße, der Lindenstraße und der Süchtelner Straße. In Süchteln waren unter anderem Autos an der Bergstraße, der Von-Hagen-Straße, am Siebenweg und am Krummen Weg betroffen.

Schon zwei Nächte zuvor, nämlich von Donnerstag auf Freitag, waren vier ähnliche Taten in Süchteln am Sankt-Florian-Platz, an der Gebrandstraße und an der Johannisstraße begangen worden.

Die Polizei fragt nun: Wer hat in einer dieser beiden Nächte verdächtige Beobachtungen vor allem in Süchteln, vielleicht aber auch in Viersen oder auf dem Weg zwischen Viersen und Süchteln gemacht? Sind in diesem Bereich Personen aufgefallen, die sich verdächtig verhalten haben? Haben im Nachhinein mögliche Täter mit ihren Taten irgendwo geprahlt?

Wenn Sie Hinweise geben können, dann rufen Sie bitte die Kripo unter der Rufnummer 02162/377-0 an. /hei (745/Polizei Viersen)

Foto: TheDigitalWay

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.