Viersen: Verkehrsunfallflucht mit erheblichem Sachschaden – Polizei bittet um Hinweise

Zur Berufsverkehrszeit kam es am Montag um 07:40 Uhr zu einem Zusammenstoß von zwei Pkw auf der Dülkener Straße. Nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei hat diesen Auffahrunfall ein Autofahrer verursacht, der beim Verlassen der Autobahnausfahrt die Vorfahrt missachtete. Die Polizei bittet um Hinweise auf den unfallflüchtigen Fahrer eines grauen Fiat 500 unter der Rufnummer 02162/377-0.

Viersen – Ein 48-jähriger Viersener befuhr mit seinem Pkw die Dülkener Straße in Richtung Dülken. Hinter ihm fuhr eine 18-jährige Autofahrerin aus Dülken. Nach übereinstimmenden Angaben der Beteiligten und Zeugen verließ der Fahrer eines grauen Fiat 500 an der Anschlussstelle Viersen die A 61, auf der er in Richtung Koblenz unterwegs gewesen war. Der Fiat bog in Richtung Dülken auf die Dülkener Straße ab und missachtete dabei die Vorfahrt des fließenden Verkehrs auf der Dülkener Straße.

Der 48-Jährige leitete daraufhin eine Gefahrenbremsung ain und konnte damit eine Kollision ,mit dem Fiatfahrer/der Fiatfahrerin vermeiden. Nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte die dahinter fahrende Fahranfängerin und es kam zur Kollision. Das Fahrzeug der Dülkenerin wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Die Ermittler des Verkehrskommissariats fragen: Wer hat den Unfall beobachtet oder kann ansonsten Angaben zum Fahrer des grauen Fiat machen? Hinweise bitte an die Rufnummer 02162/377-0./ah (717/Polizei Viersen)