Viersen/Willich: Telefonbetrüger scheitern

Am 27.11.2020 reagierte eine Angestellte der Deutschen Bank in Viersen richtig, als eine 92-jährige Kundin einen hohen Geldbetrag abheben wollte. Als die Mitarbeiterin nachfragte, erzählte die Dame, dass ihre Enkelin einen Verkehrsunfall gehabt hätte und das Geld für eine Kaution wäre.

Viersen – Die Bankangestellte verweigerte die Abbuchung und informierte die Polizei. Später erklärten die Beamten der Seniorin die Betrugsmasche. Nicht ganz so einfach ließ sich eine 79-jährige Frau aus Willich überzeugen, die ebenfalls beinahe auf einen Telefonbetrüger hereingefallen wär.

Die Dame erhielt einen Anruf einer unbekannten Frau. Diese behauptete, dass die Enkelin der Willicherin einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Sie befände sich wegen eines Schockzustandes derzeit in einer psychiatrischen Einrichtung. Damit die Enkelin nicht in Haft müsse, müsse eine Kaution von 30.000 Euro hinterlegt werden. Die Telefonbetrüger setzten die Seniorin auch dadurch unter Druck, indem sie behaupteten, dass die Frau über die Sache zur Verschwiegenheit verpflichtet sei, da es ja ein Strafverfahren sei. Die 79-jährige war derart verunsichert, dass selbst die gerufenen Beamten sie nicht beruhigen konnten; der Sohn der Willicherin hatte die Polizei informiert.

Erst als die echte Enkelin in einem Telefonat erklärte, dass sie keinen Unfall verursacht hatte und dass es ihr gut geht, erkannte die Seniorin, dass sie beinahe das Opfer von Betrügern geworden war. Der Dank der Polizei gilt den Angehörigen und vor allem der Bankmitarbeiterin, die hier richtig reagiert haben. Die Polizei appelliert: „Sprechen Sie mit ihren älteren Angehörigen oder mit Ihren Nachbarn über die miesen Tricks der Telefonbetrüger. Betrüger lassen nichts unversucht, um Ihre Opfer hinters Licht zu führen. Nehmen sie auch gerne als Nachbar und Angehöriger von älteren Menschen die Telefonberatung unserer Kriminalprävention in Anspruch. Jeden Mittwoch von 11 bis 12 Uhr sind unsere Opferschützer über die Rufnummer 02162/377-3136 für die spezielle Seniorenberatung erreichbar.“ /wg (1036)

Quelle: Polizei Viersen