Viersener Budo-Club-Vorsitzender Freddy Bär mit dem 6. Dan geehrt

Es ist eine Auszeichnung, die nicht durch die Prüfungen erreicht werden kann, denn ab dem 5. Dan werden weitere sportliche Fortschritte verliehen. Eine besondere Ehre, die dem Viersener Freddy Bär nun zuteil wurde.

Viersen – Seit 35 Jahren ist Freddy Bär Schüler und Trainer, leitet mit ganzem Herzen als erster Vorsitzender den Budo-Club-Viersen e. V. 1979 mit seinen aktuell rund 60 Mitgliedern. Sein Lernen, sein Engagement und seine Arbeit in der Nachwuchsförderung zeichnen ihn in seinem sportlichen Betätigungsfeld aus. Nun wurde Freddy Bär vom Dan-Kollegium der WMAA unter dem Präsidenten Toni Finken-Schaffrath mit dem 6. Dan Chan Shaolin Si/Dju Su geehrt.

Foto: Carmen Lange

Der Budo-Club-Viersen e. V. ist in der Sport-treibenden Stadt Viersen zu einem festen Bestandteil der Gemeinschaft geworden. Mit seinen Mitgliedern bietet er ein reichhaltiges, sportliches Betätigungsfeld in Kampfsportarten an. „Gemeinsamkeit, Vertrauen und Zielstrebigkeit sind Voraussetzung für Leistung und Erfolg“, so Freddy Bär. „Die verantwortungsbewusste Fürsorge für junge Menschen sollte immer im Vordergrund stehen. Ohne Nachwuchs kein Spitzensport und ohne Spitzensport keine Leitbilder für unsere Kinder und Jugendlichen.“ (mh)