Viersener Rock-Kultur-Werkstatt legt Konzert-Pause ein

Nach dem „Punkt in den Mai“ am 30. April legt die Rock-Kultur-Werkstatt eine Konzert-Pause auf unbestimmte Zeit ein. Doch auch ohne Konzerte, alles andere rund um Proberäume und mehr bleibt erhalten.

Viersen – Für die Fans der Rock-Kultur-Werkstatt an der Viersener Gerberstraße kam die Meldung nicht wirklich überraschend und trotzdem hatten diese gehofft, dass sich die berühmte Tür mit einem neuen Weg öffnen würde. Nun ist es Gewissheit, denn nachdem es in den vergangenen Monaten nicht rund lief bei Besucherzahlen und Arbeitsaufwand, hat sich das Team der RKW entschlossen eine Konzert-Pause auf unbestimmte Zeit einzulegen.

Auf der Internetseite und in den sozialen Medien weisen sie auf die schwere Entscheidung hin: „Wie ihr vermutlich bemerkt habt lief es bei uns in den vergangenen Monaten nicht so ganz rund. Dies hat viele Gründe zu denen wir uns an dieser Stelle einmal sparen wollen sie alle aufzulisten. Daher wird unsere kommende Veranstaltung „Punk in den Mai“ am 30.04. auch unsere vorerst letzte sein. Wir haben uns dazu entschieden im Anschluss eine Pause auf unbestimmte Zeit einzulegen. Dies bedeutet natürlich nicht, dass die RKW komplett geschlossen wird. Die Proberäume etc. werden natürlich weiter bestehen. Wir hoffen ihr habt hierfür Verständnis und vielleicht sieht man sich irgendwann ja mal wieder. Grüße die RKW Crew.“

In diesem Jahr ist die Rock-Kultur-Werkstatt 30 Jahre im alten Schulgebäude an der Geberstraße ansässig. Neben den Proberäumen für Bands und Musiker bot sie bisher ein monatliches Programm mit Konzerten und Jamsessions. 1988 als Musikinitiative gegründet zog die RKW ein Jahr später in den Keller einer alten Schule an der Gerberstraße. Zahlreiche Konzerte, unter anderem in der Festhalle oder im Weberhaus wurden von Mitgliedern der RKW veranstaltet, als Newcomerwettbewerb oder Bandaustausch-Konzert mit auswärtigen Bands. An der Gerberstraße wurden Proberäume für Band eingerichtet, seit 1994 ist der RKW e. V. Träger der „Kulturwerkstatt Gerberstraße“ und seit März 2012 wurden die Konzerte in der RKW von einem Team bestehend aus Vereinsmitgliedern des RKW e. V. sowie einigen Ehrenamtlichen organisiert. (cs/RKW)

Foto: cs