Viersener Seniorin wird Opfer falscher Polizeibeamten

In der Nacht zu Sonntag gelang es falschen Polizeibeamten, mit der bekannten Betrugsmasche eine Frau aus Viersen derart am Telefon unter Druck zu setzten, dass sie Bargeld und Schmuck in eine Tüte packte.

Viersen – Der falsche Beamte am Telefon, der sich als BKA-Beamter ausgab, täuschte die Seniorin dadurch, dass er behauptete, ein Überfall stünde unmittelbar bevor und man müsse jetzt schnell die Wertgegenstände sichern. Nach Anweisungen des Anrufers übergab die Viersenerin gegen Mitternacht einem unbekannten Mann Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Der Abholer hatte einen dunklen Teint, dunkle kurze Haare, ein schmales Gesicht und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Er trug ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze Hose. Ein zweiter Täter, der sich vor dem Haus aufhielt, hat einen hellen Teint, ein rundes Gesicht und wenig Haare. Auch dieser Täter war dunkel gekleidet. Hinweise auf die Täter oder auf verdächtige Fahrzeuge im Bereich der Hebbelstraße in Viersen nimmt die Kriminalpolizei unter der Nummer 02162/377-0 entgegen. /wg (767)