Virtuelle Schreibwerkstatt – „Eine Version für die Stadt im Jahr 2050“

Der Treffpunkt Mitte an der Lindenstraße 7 lädt zu einer virtuellen Schreibwerkstatt ein. Dabei geht es darum, eine Vision für die Stadt im Jahr 2050 zu entwickeln. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen online zusammen.

Viersen – Das erste Treffen findet statt am Freitag, 7. Januar 2022, ab 10 Uhr. In insgesamt vier Veranstaltungen sollen Ideen zu Tage gefördert werden. Gelingen soll das mithilfe der Methode des „Kreativen Schreibens“.

Dabei soll die Stadt beispielsweise mit dem Blick eines Blinden erkundet oder eine Liebeserklärung verfasst werden. Daraus entwickelt sich eine Vision für das Jahr 2050. Am Ende tauschen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über diese Visionen aus. Dazu gehört dann, zu überlegen, was geschehen muss, damit diese Visionen Wirklichkeit werden können.

Die Veranstaltung findet mithilfe des Online-Systems „Big Blue Button“ statt. Den Zugangscode erhalten die Mitwirkenden nach der Anmeldung der E-Mail. Anmeldeschluss ist der 6. Januar 2022. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen per E-Mail an treff.mitte@viersen.de oder an Andreas Loßmann, den Leiter des Quartiersbüros „Treffpunkt Mitte“, unter Telefon 02162 2667618 oder 0170 9202672. Im ersten Termin am 7. Januar 2022 um 10 Uhr werden dann die weiteren Zusammenkünfte abgesprochen. (opm)

Foto: Rheinischer Spiegel/Olaf Josten