Vogelschuss in MG-Waldhausen

Die Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen hat neue Majestäten ermittelt. Bei leider wieder einmal unbeständigem Wetter und magerer Beteiligung seitens der Bruderschaft und der Bevölkerung wurde in der Gartenanlage der Kletterkirche der Vogelschuss abgehalten. Zunächst wurde in einer Gedenkminute und mit einem stillen Gebet an die Verstorbenen der Bruderschaft gedacht.

Mönchengladbach – Die Schüler schenkten sich in einem spannenden Kampf nichts. Letztlich holte Tobias Maassen mit dem 88 Schuss den Vogel von der Stange. Ihm zur Seite als Ritter stehen Kai Jaspers und Marco Knitter.

Der Vogelschuss zur Ermittlung des Jungkönigs wurde auf Wunsch der jungen Bruderschaftler auf einen anderen Termin verlegt. Weiteres hierzu wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Nun kam es zur Ermittlung des Königs für das Jahr 2020. Nachdem 5 Kandidaten im Vorfeld mit auf den Vogel gingen kristallisierte sich zum Ende eine Person heraus. Marcel Neunkirchen von der Gruppe Zylindermänn wollte es nach 2015 als König der Bruderschaft nun noch einmal wissen. Seine Ambitionen wurden von Frank Deuß und Thomas Klein unterstützt. Mit weniger als 100 Schuss holte Marcel den Vogel von der Stange. Ihm zur Seite stehen als Brudermeister Frank Deuß und Thomas Klein. Somit stellen nach 2018 auch 2020 die Zylindermänn wieder das Königshaus.

Gästekaiser für das Jahr 2020 ist unser Bezirkspolizist Michael Mertens.

Nach der offiziellen Proklamation der neuen Majestäten durch den Präsidenten Dirk Meisen, verbunden mit einem dicken Dankeschön, wurde noch bis in den frühen Morgen gefeiert. Die Bruderschaft wünscht den neuen Majestäten für die bevorstehende Zeit viel Spaß und eine unvergessliche Regentschaft.   (Text und Fotos: Bruderschaft)