Volksbank Viersen überreicht Landesförderpreis

Große Freude herrscht bei Yelena McTague, Schülerin des Albertus-Magnus-Gymnasiums in Dülken. Sie gewann beim Internationalen Jugendwettbewerb einen Landesförderpreis.

Viersen-Dülken – Unter dem Motto „Freundschaft ist bunt“ waren Schülerinnen und Schüler der Schulen aus Viersen, Schwalmtal und Niederkrüchten beim diesjährigen 47. Internationalen Jugendwettbewerb aufgerufen, einen Bildbeitrag zum Thema „Freundschaft ist … BUNT!“ zu erstellen. Dem Aufruf folgten 21 Schulen mit insgesamt 2.055 Schülerinnen und Schülern aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Viersen.

Die Ortssiegerehrung fand bereits im April dieses Jahres statt und die Bilder aller Erstplatzierten wurden an die Jury der Landesebene weitergeleitet. Nun standen die Ergebnisse auf Landesebene aus. Yelenas Malarbeit „Peace Bridge“ überzeugte die Landesjury und wurde mit einem Landesförderpreis, dotiert mit 100 Euro, ausgezeichnet.
Für die Abiturientin ist das nicht die erste Auszeichnung. Bereits vor drei Jahren wurde ihr Talent beim Jugendwettbewerb auf Orts- und Landesebene gewürdigt. Michael Willemse, Vorstand der Volksbank Viersen, gratulierte der Landesförderpreisträgerin und überreichte Preisgeld, Urkunde und ein Präsent.

Der Internationale Jugendwettbewerb animiert Jahr für Jahr bundesweit Schülerinnen und Schüler, ihre Ideen und Gedanken zum Wettbewerbsthema kreativ auf Papier zu bringen. Im Oktober startet der 48. Internationale Jugendwettbewerb unter dem Motto: „Erfindungen verändern unser Leben“.

Foto: Volksbank Viersen