Vorbereitung für die Irmgardisoktav – Buchen auf dem Heiligenberg erkrankt

Zwei Fachunternehmen beginnen am Montag, 9. August 2021, mit Baumarbeiten auf dem Heiligenberg. Die Maßnahmen dienen dazu, die Irmgardisoktav möglichst sicher zu machen. Die Unternehmen arbeiten für die Abteilung Stadtgrün und Forsten der Städtischen Betriebe.

Viersen-Süchteln – Das Wetter der drei zurückliegenden Jahre hat insbesondere den Altbaumbestand stark in Mitleidenschaft gezogen. So gibt es besonders viele abgestorbene Äste in den Baumkronen. Diese Äste müssen aus Sicherheitsgründen entfernt werden.

Auf dem Heiligenberg sind vorrangig Altbuchen von der Buchenkomplexkrankheit betroffen. Ähnlich ist es im Stadtgarten Dülken und auf dem Hohen Busch. Die kranken Bäume sterben rasch ab. Sie müssen gefällt werden, um Gefahren für Menschen im Wald zu verringern.

Im Bereich des Heiligenbergs sind es mindestens 10 alte Buchen, die nicht erhalten werden können. Die Städtischen Betriebe bitten um Verständnis für Absperrungen, die während der Arbeiten eingerichtet werden. Menschen, die im Wald unterwegs sind, sollten diese Absperrungen im eigenen Interesse beachten. Der Aufenthalt im Arbeitsbereich ist gefährlich. (opm/paz)

Foto: Rheinischer Spiegel