Waldniel: Auf dem Levy Weg brannte eine Gartenlaube nieder

Der Löschzug Waldniel wurde in der Nacht zum gestrigen Sonntag gegen 00:00 Uhr über digitale Meldeempfänger zu einer brennenden Gartenlaube auf den Levy Weg alarmiert.

Waldniel – Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte wurde ein massiver Feuerschein wahrgenommen. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine auf dem Levy Weg befindliche Gartenlaube mit angrenzender Begrünung in Vollbrand stand. Die Feuerwehr löschte die brennende Gartenlaube sowie die angrenzende Begrünung mittels zwei Trupps unter Atemschutz und zwei C-Rohren ab.

Parallel wurde durch weitere Einsatzkräfte unter Atemschutz eine Riegelstellung zu den angrenzenden Nachbargebäuden aufgebaut. Während der Brandbekämpfung wurden zwei Propangasflaschen durch die Wehrleute entdeckt, sofort gesichert und anschließend kontrolliert abgekühlt. Anschließend wurden intensive Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Der Löschzug Waldniel war mit 26 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort. Während des Einsatzes war der Levy Weg für rund anderthalb Stunden voll gesperrt. Dies war der vierte Einsatz am Samstag.

Zuvor wurde der Löschzug Waldniel drei mal über Tag alarmiert. Das erste Mal wurden die Kameraden um 8:06 Uhr über digitale Meldeempfänger zu einer technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall auf die Renneperstraße alarmiert. Dort wurde eine Patientin aus einem Fahrzeug befreit. Der zweite Alarm folgte um 10:12 Uhr zu einer ausgelösten Gefahrenmeldeanlage eines Industriebetriebs auf dem Vogelsrather Weg, welche um 19:15 Uhr die Einsatzkräfte erneut zum dritten Einsatz alarmierte.

Foto/Text: Feuerwehr Schwalmtal