Waste City – Stadtbesetzung 2022: Städtische Galerie im Park Viersen 13. – 21. August 2022

Auch in diesem Sommer wird Viersen wieder Teil des Projektes „Stadtbesetzung“ des Kultursekretariates NRW Gütersloh.

Viersen – „Waste City“ rückt diesmal die allgegenwärtige Vermüllung der Natur und des Stadtraums in den Blick.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Müllproblematik im Bereich der textilen Kette.
Eine Ausstellung in der Galerie stellt vom 13. bis 21. August 2022 die beiden beteiligten KünstlerInnen und ihre Arbeit vor.

Der Fotograf Dirk Krüll (*1958) befasst sich in seiner Werkreihe „Plastic Army“ mit dem verantwortungslosen Umgang mit der Natur und der Vergeudung vorhandener Ressourcen am Beispiel Plastikmüll. Seine Fotoinstallationen thematisieren dies auf spielerische und ästhetische Weise. Im Park an der Städtischen Galerie realisiert er eine temporäre Installation.
Mit Jugendlichen führt Dirk Krüll seine Workshops „Plastic People“ durch, gefördert von der LAG Kunst und Medien NRW. Aus im öffentlichen Raum gefundenem Abfall entstehen lebensgroße Figuren. Einige haben ihren Platz an der Außenwand der Galerie gefunden.

Bei der Mode- und Textildesignerin Laura Schlütz (*1992) stehen nachhaltige Mode und textile Kunst im Mittelpunkt. In ihrer „zero waste fashion“ fließt das komplette Ausgangsmaterial ohne Abfall in das herzustellende Kleidungsstück. Vom 19.-21. August öffnet in einem rückwärtigen Raum der Festhalle am Lyzeumsgarten ihr „Sweatshop – #Wasteedition“ die Türen. Die äußere Aufmachung lässt auf ein neu eröffnendes Ladenlokal schließen, doch im Innern überrascht die BesucherInnen die Konfrontation mit Müllproduktionsszenarien und der Arbeitsatmosphäre einer Textilfabrik. (Öffnungszeiten 19.08. 17-19 Uhr, 20.08. 10-13 Uhr, 21.08. 10-17 Uhr).

Für den Ausstellungsbesuch in der Galerie im Park gibt es ab August einen neuen Service: den langen Donnerstag.
Ab sofort ist die Galerie donnerstags von 15-20 Uhr geöffnet. (opm)

Foto: Dirk Krüll