„Websiteschmiede“ steigt in hart umkämpften Markt ein

Mit einem weiteren Neuzugang startet das Viersener Gewächshaus für Jungunternehmen im denkmalgeschützten Gebäude Am Alten Gymnasium 6 ins neue Jahr durch.

Viersen – Die beiden Gründer des Startups websiteschmie.de, Sebastian Nonn und Robert Waschk, wollen sich im umkämpften Webdesign-Markt mit einem Angebot zwischen professionellem Agentur-Service und kundenfreundlichem, preiswertem Baukastensystem etablieren.

Das Gewächshaus für Jungunternehmen bietet seit mehr als 18 Jahren Gründerinnen und Gründern ein erstes Zuhause zur Verwirklichung ihrer Geschäftsideen. Neben Büros in unterschiedlichen Größen gibt es im modernisierten Gründerzeit-Bau einen großen Seminar- und Konferenzraum, ausgestattet mit neuer Veranstaltungstechnik. Dieser steht den Mieterinnen und Mietern zur Verfügung und kann zudem tage- oder halbtageweise angemietet werden. Im Keller entsteht derzeit ein neuer Coworking-Bereich. Dieser umfasst auch eine Küche und eine Lounge und bietet Raum für 7 flexible Arbeitsplätze. Ansprechpartnerin für das Gewächshaus ist Kristina Horwege vom Koordinationsbereich Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen, Telefon 02162 101-349, E-Mail kristina.horwege@viersen.de.

Neben repräsentativen Räumlichkeiten zu fairen Konditionen bietet das Gewächshaus den Gründerinnen und Gründern die Möglichkeit zum Austausch untereinander sowie zur Begegnung mit Akteurinnen und Akteuren aus lokaler Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Fast 60 Viersener Unternehmen engagieren sich im Förderverein. Regelmäßige Kontakte und Treffen mit den Fördervereinsmitgliedern ermöglichen den Erfahrungsaustausch und das Knüpfen von Netzwerken.

Das Jahr 2021 steht für das Gründerzentrum im Zeichen des Neuanfangs. Dafür stehen bauliche Erweiterungen, neue, spannende Veranstaltungsformate sowie die Einrichtung des neuen Coworking-Spaces als erste Schritte.

Foto: Websiteschmiede