Wege bekommen Namen: Entscheidung für Heckenweg und Mengensteg

Es gibt zwei neue Straßennamen in Viersen. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und -planung hat jetzt beschlossen, zwei Wege in der Alt-Viersener Innenstadt offiziell zu benennen.

Viersen – Zumindest einer der Wege heißt dann künftig so, wie er jetzt schon genannt wird. Sogar das entsprechende Namensschild steht schon lange. Gemeint ist der „Heckenweg“. Die Sackgasse führt von der Lindenstraße zwischen der Hauptstraße und dem Busbahnhof in nördliche Richtung.

Schräg gegenüber vom Heckenweg beginnt die Fuß- und Radverbindung zur Bahnhofstraße. Dieser Weg entlang des Casinogartens erhält den Namen „Mengensteg“. Diese Benennung erfolgt auf Vorschlag des Vereins für Heimatpflege. Der Name erinnert an die frühere Straßenverbindung zwischen Linden- und Bahnhofstraße. Der alte Mengensteg verlor seine Bedeutung, als das Gebäude der heutigen Gesamtschule errichtet wurde. Der Straßenname wurde 1980 aufgehoben. An der Ecke zur Lindenstraße lag einst die Samt- und Seidenfabrik Christian Mengen, nach dessen Familie die Straße benannt war.