Wegen Corona-Lage: Kleine Feier statt großem Fest – 25 Jahre Kita Junkershütte 

Die Städtische Kindertageseinrichtung Junkershütte feiert am 1. September den 25. Jahrestag ihres Bestehens. Wegen der aktuellen Corona-Lage kann das ursprünglich geplante große Fest vorerst nicht stattfinden. Stattdessen feiern Team und Kinder gemeinsam im kleinen Kreis. Die große Feier soll im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Viersen – In der Kindertageseinrichtung werden 45 Kinder von 6 Erzieherinnen und einem Auszubildenden zum Erzieher betreut. 2 Küchenkräfte komplettieren das Kita-Team. „Weil wir leider vorerst nur im kleinen Kreis feiern können, haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht: Zum Jubiläum kommt das Theater Blaues Haus aus Krefeld und gibt eine Aufführung. Das hat der Förderverein der Kita ermöglicht“, sagt Kita-Leiterin Melanie Mill. Sie kündigt außerdem „eine süße Überraschung“ für die Kinder an. Was genau sich dahinter verbirgt, wird aber noch nicht verraten.

Der runde Geburtstag der Kindertageseinrichtung fällt zusammen mit zwei Dienstjubiläen: die Erzieherinnen Daniela Wenzelewski und Martina Krumrey-Schroers traten beide ihren Dienst bei der Stadt Viersen am 1.
September 1996 in der Kita Junkershütte an. Letztere ist seitdem ohne Unterbrechung dort beschäftigt. (opm/paz)

Foto: Stadt Viersen