Weihnachten im Schuhkarton: Unternehmerschaft Niederrhein freut sich über mehr als 150 Schuhkartons

Als Botschafterin der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ freut sich die Unternehmerschaft Niederrhein über mehr als 150 gepackte Schuhkartons aus der Region.

Krefeld – Der Arbeitgeberverband mit Sitz in Krefeld hatte im Aktionszeitraum vom 9. bis 14. November als Annahmestelle fungiert und Besuch von vielen engagierten Päckchenpackern und Spendern bekommen. „Es war schön zu sehen, wie rege sich die Niederrheiner beteiligt haben“, resümiert Kirsten Wittke-Lemm, Hauptgeschäftsführerin der Unternehmerschaft Niederrhein. „Jeden Tag sind neue Schuhkartons gebracht worden, alle liebevoll verziert und bunt geschmückt. Das war richtig rührend!“ Die Beteiligung reichte von Privatpersonen über Kindergärten bis hin zur niederrheinischen Wirtschaft. „Denn unter dem Motto Liebe lässt sich einpacken hatten wir natürlich auch unsere Mitgliedsunternehmen zur Teilnahme aufgerufen.“

Bei der Geschenkaktion der christlichen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse ging es darum, bedürftigen Kindern in Osteuropa – unter anderem in der Ukraine – zu Weihnachten Wertschätzung und Freude durch einen mit nützlichen und schönen Dingen gefüllten Schuhkarton zu schenken. „Eine tolle Aktion, die wir gerne unterstützt haben“, so Carina Meier-Hedde. Die stellvertretende Vorsitzende der Unternehmerschaft Chemie Niederrhein hatte als Chief Human Resources Officer des Spezialchemiekonzerns ALTANA in Wesel gleich die ganze Personalabteilung zur Teilnahme animiert. „Wir haben uns bei Kaffee und Waffeln in der Kantine getroffen und gemeinsam die knapp 50 Schuhkartons bestaunt, die die Kolleginnen und Kollegen liebevoll gepackt hatten“, erinnert sie sich an das besinnliche Beisammensein, das für die Personalerinnen und Personaler mit dem Gefühl ausgeklungen sei, „die Welt gemeinsam ein Stückchen besser gemacht zu haben.“

Auch für die INOVYN Deutschland GmbH in Rheinberg sei es eine Herzensangelegenheit gewesen, einem Kind durch eine Spende eine schöne Weihnachtszeit zu bereiten, so Geschäftsführer und Werkleiter Fabiano Cerchiari de Oliveira. „Die soziale Verantwortung ist Teil unserer Kernwerte hier bei INEOS Inovyn in Rheinberg, daher haben wir uns auch über die Einladung zur Teilnahme an dieser von der Unternehmerschaft Niederrhein geleiteten Initiative gefreut. Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest!“

Dem schließt sich auch die VENTAPP GmbH aus Kempen an. Der Apparatebauspezialist, der ein Unternehmen der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH ist, hat „Weihnachten im Schuhkarton“ mit einer Spende in Höhe von 500 Euro unterstützt. „Mit dem Geld möchten wir einen kleinen Teil dazu beitragen, dass die Transportkosten der Schuhkartons ins jeweilige Zielland gedeckt und die Kartons in einem kindgerechten Rahmen durch die Kirchengemeinden vor Ort verteilt werden können“, so Mili Rajan von der VENTAPP GmbH.

Zur Gestaltung ihrer Schuhkartons hatten alle Päckchenspender vorab Geschlecht und Alter des Kindes ausgewählt und ihre Kartons anschließend mit einer bunten Mischung aus Kleidung, Hygieneartikeln, Spielzeug, Schulmaterialien und originalverpackten Süßigkeiten gefüllt. (opm)

Carina Meier-Hedde, Chief Human Resources Officer des Spezialchemiekonzerns ALTANA in Wesel, hatte kurzerhand die gesamte Personalabteilung zur Teilnahme motiviert und somit knapp 50 gepackte Schuhkartons für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ an den Krefelder Ostwall geliefert. Foto: Unternehmerschaft Niederrhein