Weihnachtsgebimmel bei adventlichem Kerzenschein und Regentropfen

Das Wetter ließ zu wünschen übrig, als am Samstag zum zweiten Mal das Weihnachtsgebimmel in die Viersener Innenstadt lockte. So fanden am Morgen zunächst nur wenige den Weg zum Stöbern und Flanieren bevor die Wolken aufrissen und auch die Besucherzahlen stiegen.

Viersen – In der Bimmelbahn saß man trocken, sollte es zunächst nur ein Blick auf die verschiedenen Veranstaltungen sein, die am Samstag in der Viersener Innenstadt beim zweiten Weihnachtsgebimmel geboten wurden. Von 11 bis 18 Uhr wurde allerlei Weihnachtliches präsentiert, das Wetter allerdings trübte bis zum frühen Nachmittag den adventlichen Spaziergang.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

An der Bühne auf dem Sparkassenvorplatz lockte ein buntes Programm mit der Sängerin Anja Schäfer und ihren Weihnachtsklassikern sowie modernen Songs. Die Tanzschule Behneke hatte weihnachtliche Darbietungen einstudiert, mit ihnen eroberten ebenfalls die JeKits der Gemeinschafts-Grundschule Rahser die Bühne. Über den Brandschutz informierten Feuerwehr und Jugendfeuerwehr, die St. Georgs Pfadfinder boten Heißgetränke zur kalten Jahreszeit. Neben ihnen lockte Kunsthandwerk und Selbstgemachtes – versüßte so den Spaziergang zur nächsten Bühne an der nördlichen Hauptstraße. Die Haltestelle Immobilien- und Standortgemeinschaft Nordstadt/Kaisereck Dr. Tackenberg wurde umflutet mit weihnachtlicher Musik bei der die interessierten Besucher direkt mitsingen konnte.

Neben einigen traditionellen Weihnachtsbuden vor dem Geschäft von Hubert Rettler präsentierte Volkmar Hess das Programm „Santa Claus ist coming to town“. Zur Pianomusik eines der bekanntesten deutschen Boogie Woogie Pianisten Deutschlands, Jörg Hegemann, präsentierten sich tanzende Nikoläuse. Außerdem gab es Nostalgisches zu bestaunen: Radio, Grammophon, Plattenspieler. Mit Flashmob-Auftritten brachten der Jazz Chor Mönchengladbach sowie der Posauenchor Ramiz 28Imerov weitere Musik in die Innenstadt und auf dem Weg nach Hause klang noch lange der Ohrwurm „In der Weihnachtsbäckerei“ nach.

An den nachfolgenden Advents-Samstagen, 15. und 22. Dezember, können Kinder an den kostenlosen Bastelaktionen in der Hauptstraße 63a teilnehmen, während Eltern entspannt einkaufen. Die Künstlerin Dagmar Reichel bastelt, druckt und gestaltet von 11 bis 18 Uhr mit den Kleinen Weihnachtliches. (nb)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming